Actualia of the DBG
10 May 2019 · Actualia (engl.)

Member Assembly

DBG’s Secretary General, Prof. Dr. Caroline Müller, invites to the next member assembly and the elections to Rostock, Germany, on 18th September 2019, 12:30 –2:00 pm. During the Botanikertagung conference the Audimax at Ulmenstraße 69 on the Campus Ulmenstraße, Ulmenstraße 69, 18057 Rostock, Germany is open and a lunch package will be served. Müller’s invitation provides the agenda topics. All Board members are looking forward to welcome you in Rostock.

Invitation and agenda

Download
23 Apr 2019 · Actualia (engl.)

Call to nominate or apply for three science prizes extended

The nomination / self application period for the three prestigious awards for early career plant scientists have been extended until 14th May 2019. The awardees will be invited to present their research during Botanikertagung in Rostock in September, the biggest interdisiplinary plant science conference in Germany in 2019.

see all three awards

Read more
02 Apr 2019 · Actualia (engl.) · Conference Gleanings

Central German Plant Physiology Conference

More than 60 scientists from Halle, Dresden, Leipzig and Jena came together to discuss latest research results in a friendly and construtive environment. Photo: Sören Schmechta

Sorry, in German only

Zum 17. Mal brachte die diesjährige Mitteldeutsche Pflanzenphysiologie-Tagung in Leipzig rund 60 Forschende aus Halle, Dresden, Leipzig und Jena zusammen. Während der zweitägigen Veranstaltung am 8. und 9. März präsentierte vorrangig der wissenschaftliche Nachwuchs neueste Erkenntnisse zur Physiologie und Zellbiologie photosynthetisch aktiver ein- wie mehrzelliger Organismen. Außerdem stellte der Pflanzenphysiologe Christian Wilhelm, ab 1. April Professor emeritus der Universität Leipzig, seine aktiven Pläne für den „Ruhestand“ vor, womit er den Anwesenden neue Denkanstöße für die Ausrichtung der Pflanzenforschung mit auf den Weg gab. Über die Tagung berichtet Doktorandin Vivien Hotter der Universität Jena.

Read more
14 Mar 2019 · Actualia (engl.) · Conference Gleanings

Molekularbiologie der Pflanzen 2019

More than 140 participants joined the Molecular Plant Biology Conference in Dabringhausen. Photo: Section Plant Physiology and Molecular Biology

Sorry, in German only

Mehr als 140 molekulare Pflanzenwissenschaftler*innen kamen vom 18. bis 21. Februar 2019 zur traditionellen Jahrestagung Molecular Plant Biology der Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie in Dabringhausen im Bergischen Land zusammen. Organisator Prof. Dr. Stefan Rensing von der Uni Marburg berichtet über die Themenschwerpunkte der von der DBG geförderten Tagung und nennt die ausgezeichneten Preisträger*innen der Poster- wie Vortragspreise.

Read more
13 Feb 2019 · Actualia (engl.)

DBG honoures best Master Theses

For the fifth time the German Society for Plant Sciences (DBG) has awarded outstanding MSc theses. The titles of the awarded theses in 2018 are:

  • Elucidation of the biological significance of post-translational modifications of Arabidopsis TRAPPII tethering complex proteins
  • Functional characterisation of two flavonol synthases and an anthocyanidin synthase from Musa acuminata
  • Impact of lysine deacetylation on Arabidopsis thaliana seed germination physiology
  • Investigating the competitive advantage of functional NPQ in Phaeodactylum tricornutum
  • Charakterisierung des Phänotyps von Arabidopsis-antisense-PGPase-Pflanzen nach Expression cyanobakterieller PGPasen
  • Targeted „genome editing“ via CRISPR/Cas9 and characterization of CDPKs in stress response

They were arwarded to six biologists from the Universities of Bielefeld, Münster, Konstanz, Rostock, München and Berlin. The summaries and images of the outstanding works are now on the website.

Read more
22 Jan 2019 · Actualia (engl.) · DBG · Call · Promoting young researchers

Nomination call for three awards

The nominations for the three prestigious awards for aspiring early career plant scientists are open now. DBG members and others, please nominate suitable candidates for the Strasburger Prize, the Wilhelm Pfeffer Prize and the Horst Wiehe Prize.

Summary: table (pdf, in German)

Download
22 Jan 2019 · Actualia (engl.) · DBG · Internat. Botanikertagung

Botanikertagung 2019: Registration open

Registration for Botanikertagung (Rostock, Germany, 15 - 19 September 2019) is open now. Please note important dates about the international conference:

  • Travel Grant Application deadline: 15 May 2019
  • Early bird registration until 30 May 2019
  • Abstract submission for oral presentations until 30 May 2019
  • Abstract submission for posters until 15 July 2019
  • Sessions from many plant science disciplines: see invitation

Conference website

Follow link
17 Jan 2019 · Actualia (engl.) · DBG · Promoting young researchers

Recipients of the Best Paper Awards

Dr. Aleksandra Sapala (left) and Dr. Jutta Baldauf receive are awarded with DBG's Best Paper Prize 2018. Photos: private and Barbara Frommann, Bonn University.

The DBG awards the two young plant scientists Dr. Aleksandra Sapala (MPI for Plant Breeding Research Cologne, Dr. Richard Smith at Prof. Miltos Tsiantis) and Dr. Jutta Baldauf (Bonn University, Prof. Frank Hochholdinger) with its Best Paper Prize. Sapala has shown why plants have puzzle cells, how this shape emerges and what advantages they provide for the plant. In the journal eLife (DOI: 10.7554/eLife.32794) she also demonstrates that in plants physics play just an important role as biochemistry or genetics. Baldauf described extensive gene expression complementation in maize hybrids driven by evolutionary younger non-syntenic genes in the journal Current Biology (DOI: 10.1016/j.cub.2017.12.027). These SPE genes could be used to identify high-yield plants. Both awardees will receive their certificates next year during the Conference Botanikertagung in Rostock, Germany. The financial endowments were already presented to them.

Read more about DBG’s support of young scientists

Read more
05 Dec 2018 · Actualia (engl.) · Conference Gleanings

Pflanzliche Mitochondrien in neuem Licht

Participants of the German Plant Mitochondria Network (GPMN) in front of Schloss Mickeln. Photo: Fatiha Atanjaoui

Sorry, in German only

Das diesjährige Treffen des deutschen pflanzlichen Mitochondrien Netzwerkes GPMN (German Plant Mitochondria Network) fand vom 25. bis 26. Oktober 2018 auf Schloss Mickeln in Düsseldorf statt. Die 35 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sowie Professorinnen und Professoren diskutierten zwei Tage mit dem Fokus auf pflanzliche Mitochondrien nicht nur über die neuesten Forschungsergebnisse, sondern auch die zukünftigen Strategien des Netzwerks. Die Organisatorinnen Dr. Jessica Schmitz und PD Dr. Veronica G. Maurino von der Universität Düsseldorf (AG Molekulare Physiologie und Biotechnologie der Pflanzen) fassen im Tagungsbericht die Inhalte, wissenschaftlichen Highlights und die ausgezeichneten Beiträge zusammen.

Read more
28 Nov 2018 · Actualia (engl.) · Conference Gleanings

Retrograde Signale von Mitochondrien und Plastiden

Ein Teil der Teilnehmenden stellte sich zum Gruppenfoto an die Küstenlinie. Photo: Pascal Bodin, CNRS

Sorry, in German only

Über 80 internationale Spezialistinnen und Spezialisten aus 15 Nationen folgten dem Ruf ins französische Roscoff (Bretagne), um dort auf einer Jacques-Monod-Conference über Retrograde Signalling from Endosymbiotic Organelles zu diskutieren. Die führenden Expertinnen und Experten des Gebietes wurden für die aufwändige Anreise mit einem fantastischen Seeblick und einem exzellenten Programm entschädigt. Im Wesentlichen ging es in dieser Tagung darum, zu verstehen wie die genetischen Kompartimente in eukaryotischen Zellen zusammen arbeiten und wie sie miteinander kommunizieren. Fokus der Veranstaltung waren dabei die retrograden Signalwege, die in Organellen wie Plastiden und Mitochondrien entspringen und den Zellkern über Entwicklungs- oder Funktionszustand der jeweiligen Organellen informieren. Im Tagungsbericht schildern die Organisatoren Professor Dr. Thomas Pfannschmidt und Prof. Dr. Matthew J. Terry, welche Forschungsdisziplinen sich dabei erstmals miteinander vernetzten und was der Austausch brachte.

Read more
16 Nov 2018 · Actualia (engl.) · Conference Gleanings

Tagung der Sektion für Biodiversität und Evolutionsbiologie

Gemeinsame Tagung der Sektion Biodiversität und Evolutionsbiologie mit der Österreichischen Botanik-Tagung in Klagenfurt. Im Bild: Vortrag von Dr. Helmut Zwander. Foto: Roland K. Eberwein

Sorry, in German only

Insgesamt 134 Forscherinnen und Forscher aus sechs Nationen (Österreich, Deutschland, Italien, Albanien, Serbien, Spanien) waren im September in Klagenfurt am österreichischen Wörthersee zur gemeinsamen Tagung in der pädagogischen Hochschule Kärnten (Viktor Frankl Hochschule) zusammen gekommen, um sich über die jüngsten Forschungsergebnisse auszutauschen. Vom 19. – 22. September 2018 behandelten sie die Vielfalt der botanischen Biodiversitäts- und Evolutionsforschung in 50 Vorträgen und 29 Poster-Präsentationen. Thematisiert wurden sowohl grundlagenwissenschaftliche als auch angewandte Forschungsrichtungen. Veranstaltet wurde die 24. Tagung der Sektion Biodiversität und Evolutionsbiologie dieses Mal gemeinsam mit der 18. österreichischen Botanik-Tagung. Die stellvertretende Sprecherin der Sektion, Professorin Dr. Alexandra Müllner-Riehl, stellt Themen und Schwerpunkte des wissenschaftlichen Programms vor und berichtet von den Herausforderungen aktueller Forschungsansätze.

Read more
16 Nov 2018 · Actualia (engl.) · Conference Gleanings

8. Tagung Arznei- und Gewürzpflanzen-Forschung

Neben zahlreichen Vorträgen zu verschiedensten Themen wie innovativen Anbauverfahren, Produktinnovationen, Züchtung und Pharmakognosie boten die Abendveranstaltungen wie hier im botanischen Garten viele Gelegenheiten, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Foto: Lüders Moll

Sorry, in German only

„Vielfalt im Dialog mit Mensch und Natur“ – Unter diesem Motto trafen vom 10. bis 13. September rund 300 Arzneipflanzenforschende und –interessierte in Bonn zusammen. Katharina Luhmer nennt in ihrem Bericht die Themen der Tagung, Workshops und Sessions. Sie macht deutlich, welchen Herausforderungen die Arznei- und Gewürzpflanzenforschung begegnet, welche methodischen Verfahren vorgestellt und welche Poster prämiert wurden.

Read more
13 Nov 2018 · Actualia (engl.) · Conference Gleanings

Nachwuchsforscher*innen der Sektion Naturstoffe trafen sich auf Burg Warberg

Participants in the courtyard of Warberg castle. Photo: Markus Ehbrecht

Sorry, in English only

Vor allem Nachwuchskräfte waren unter den 50 Teilnehmenden des Workshops der Sektion Pflanzliche Naturstoffe der DBG, die im Oktober auf der niedersächsischen Burg Warberg zusammen gekommen waren. Ute Wittstock und Ludger Beerhues fassen die vielfältigen Themen und Schwerpunkte rund um den Sekundärstoffwechsel zusammen und erklären, welche Maßnahmen es dem Nachwuchs erleichterten, in die wissenschaftliche Diskussion einzusteigen.

Read more
02 Nov 2018 · Actualia (engl.)

11th International PhD School Plant Development

Participants of the PhD School Plant Development. Photo: PhD School

Sorry, in German only

Mehr als 50 Forschende aus der Pflanzen-Entwicklungsbiologie kamen vom 10. bis 12. Oktober 2018 im Tagungszentrum Benediktushöhe in Retzbach bei Würzburg zum 11. internationalen Nachwuchstreffen zusammen. Das Format der jährlichen PhD School hat sich seit 2008 bewährt: In zehn thematisch organisierten Sitzungen referiert jeweils ein international anerkannter Keynote-Sprecher, gefolgt von zwei Promotionsstudierenden, deren Themen aufgrund der eingereichten Bewerbungen für Kurzvorträge ausgewählt wurden. Außerdem leiten die Studierenden die Sitzungen und moderieren die Diskussionen. Zwei Poster-Sessions gaben zusätzlich Gelegenheit zu wissenschaftlichem Austausch, insbesondere für die Teilnehmenden, die keine Vorträge hielten. Organisator Professor Moritz Nowack vom VIB-UGENT Center for Plant Systems Biology im belgischen Gent berichtet über die von der DBG geförderte International PhD School Plant Development und welche Methode einer der Hauptreferenten mit dem Urknall vergleicht.

Read more
07 Sep 2018 · Actualia (engl.) · DBG · People and Careers · Promoting young researchers

Best Paper Prize: Recipients 2018

Dr. Katja Meyer and Dr. Max Lauterbach are awarded with DBG's Best Paper Prize. Photos: Janina Lüders (r) und private

The DBG awarded the two scientists Dr. Katja Meyer (Bielefeld University, WG Prof. D. Staiger) and Dr. Max Lauterbach (Mainz University, WG Prof. G. Kadereit, now Australia) with the Best Paper Prize in Plant Sciences 2018. Meyer adapted the iCLIP technique for plants and identified numerous rhythmic transcripts to be directly regulated by the clock-controlled RNA-binding protein AtGRP7. She published the results in the Journal Genome Biology (DOI: 10.1186/s13059-017-1332-x). Lauterbach identified genes putatively encoding novel C4 proteins through a comparison of five chenopod species with different photosynthetic types. He published the results in the journal Frontiers in Plant Science (DOI: 10.3389/fpls.2017.01939). The awardees will receive their certificates next year during the Conference Botanikertagung in Rostock, Germany. The financial endowments were already given to them.

Read more about DBG’s support of young scientists

Read more
10 Aug 2018 · Actualia (engl.) · DBG · Politics

Statement der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG) zum EuGH Urteil über Genom-Editierung

Viele Mitglieder der DBG sind enttäuscht vom Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zur Genom-Editierung bei Pflanzen und der Bewertung ihre Produkte als gentechnisch veränderte Organismen einzustufen. Viele Kommentare spiegeln die Besorgnis wider, dass diese Entscheidung andauernde und irreparable Nachteile für Forschung und Entwicklung der nötigen ertragreichen und Dürre-, Überschwemmungs- und Nährstoffmangel-toleranten Pflanzengenotypen in Europa nach sich zieht.

Tatsächlich muss die Diskussion darüber beschleunigt werden. Vor allem aber müssen jenseits der Judikative, die den gesetzlichen Rahmen lediglich auslegt und eine der möglichen Interpretationen gewählt hat, die beiden grundsätzlichen Adressaten wieder in den Blick genommen werden: die Öffentlichkeit und die Legislative.

In vielfach ausgewogener Weise wurden die Chancen der Genom-Editierung nach dem Urteil des EuGH in den Medien diskutiert. Dieses Momentum gilt es zu nutzen und auszubauen. Letztendlich müssen vorteilhafte Pflanzen im Feld überzeugen, die mit einer sehr geringen Anzahl an Sequenz-Editierungen die Erträge sichern oder die Nahrungsqualität erhöhen. In Anbetracht des besorgniserregend trockenen und heißen Sommers als Indikator des Klimawandels reift hoffentlich auch in der breiten Öffentlichkeit die Erkenntnis, dass alle sicheren Wege genutzt werden müssen, um unsere Nahrungssicherheit zu realisieren und nachhaltige Anbauweisen zu entwickeln.

Darüber hinaus ist die Legislative anzusprechen, um über gesetzgeberische Maßnahmen eine angemessene Regulierung gegebenenfalls innerhalb des Gentechnikgesetzes zu bewirken, das noch aus dem Jahr 2001 stammt. Der offene Brief von mehr als 60 wissenschaftlichen Institutionen und Forscherpersönlichkeiten an den EU-Kommissionspräsidenten Junker mit Anregungen zur Bewertung neuer Züchtungsmethoden ist eine solche Maßnahme. Die auch von der DBG gezeichneten Vorschläge ermöglichen es dem öffentlichen und privaten Forschungssektor in der EU, im Interesse von Verbrauchern, Züchtern, Landwirten, Wirtschaft und Umwelt, wieder an die Spitze der Innovationen in der Pflanzenzüchtung zu gelangen (siehe: offener Brief, pdf).

Allerdings stellt sich auch die Frage, ob die Namen der Technologien wie „Gentechnik“ und „Genom-Editierung“ vertrauensfördernd sind. Nur Transparenz und Vertrauen zwischen Politik, Gesellschaft und Wissenschaft wird die Basis schaffen, den optimalen Raum zur Entwicklung und Akzeptanz neuer Kulturpflanzen zu schaffen. Was wir brauchen sind kluge sowie sachgerechte Regulierungen und „geneditiert“ als Qualitätslabel.

09 Aug 2018 · Actualia (engl.) · Honorary Member

Nachruf: Professor Dr. Dr. Otto Ludwig Lange (1927-2017)

Professor Dr. rer. nat. Dr. h.c. mult. Otto Ludwig Lange during the production of a documentary movie for arte/hr „Die verletzliche Haut der Erde“, 2010. Photo: with kind permission of Dr. Heribert Schöller, corvusFilm

Sorry, in German only

Der Inhaber des Lehrstuhls für Botanik an der Universität Würzburg etablierte die seinerzeit neue Forschungsdisziplin der Ökophysiologie, in der er die Fähigkeiten von Algen, Moose und Flechten (Kryptogamen) und Gefäßpflanzen zu ergründen suchte. Lange interessierten vor allem die physiologischen, biophysikalischen und biochemischen Anpassungen der Pflanzen an Ihre Umgebung. Aufgrund seiner wissenschaftlichen Leistungen erhielt das Ehrenmitglied der DBG zahlreiche Auszeichnungen. Sein Schüler und späterer Kollege, Professor Dr. Burkard Büdel, erinnert in seinem Nachruf an Leben und wissenschaftliches Werk, Langes wertschätzendes Wesen, das anderen half wo immer es ging, und seinen hohen Anspruch an die Wissenschaftlichkeit.

Read more
DBG Update
17 May 2019 · DBG · Newsletter

42nd Newsletter

Sorry, in German only

Wie Kartoffelpflanzen trotz Hitze Knollen liefern können, wessen Mitochondrien auch ohne DNA funktionieren und wo Auxin das Wachstum hemmt steht in unseren Forschungsnachrichten. In der zweiten Rubrik stellen wir das einzige der neuen DFG-Schwerpunktprogramme mit pflanzenwissenschaftlichem Fokus vor, nennen das neu eingerichtete Graduiertenkolleg und berichten, wie Sie sich für die Grundlagenforschung engagieren können.
Alle Mitglieder der DBG sind ganz herzlich zur Botanikertagung und zur dort stattfindenden Mitgliederversammlung im Herbst nach Rostock eingeladen. Die DBG hat die Frist zur Bewerbung für die Reisestipendien zur Teilnahme an der Botanikertagung um eine Woche verlängert. Sie möchte außerdem an die Deadline zum Einreichen von Vortragsthemen und an die bald endende, günstige Early-Bird-Registrierung erinnern.
In der DBG-Rubrik erfahren Sie, welche Autor*innen ab 1. Juli 2019 in unserer Zeitschrift Plant Biology ohne Gebühr Open Access publizieren können.

zum 42. Newsletter (LogIn erforderlich)

Read more
26 Jan 2019 · DBG · Newsletter

Newsletter no 40

Sorry, in German only

Die zwei Gesichter des Kambiums, eine Hypothese, die nach sieben Jahrzenten endlich belegt wurde, eine neue Gruppe von Abwehrstoffen und  ein Nährstoff, der das Trockenstresshormon Abscisinsäure reguliert, sind Themen der Wissenschaftsnachrichten.

Wen wir mit den Best-Paper-Preisen auszeichneten und welche Preise wir zur Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses neu ausschreiben, steht in der DBG-Rubrik. Ebenso informieren wir über die Öffnung der Registrierung zu unserer Botanikertagung und bieten dazu Reise-Stipendien an.

zum 40. Newsletter (LogIn - neu)

Read more
24 Oct 2018 · DBG · Politics

Plant scientists support precision breeding

More than 85 European scientists and plant science organisations including our German Society for Plant Sciences (DBG) unite to ask the European Court of Justice (ECJ) for immediate review of EU legislation concerning new breeding technologies like #CRISPR. They want to safeguard precision breeding for sustainable agriculture. Read the open letter supported across Europe at the VIB-UGent Center for Plant Systems Biology. If you want to support this position you are welcome to add your name to the list of signatories.
Letter and option to support the position at VIB-UGent

Read more
12 Oct 2018 · DBG · Newsletter

Newsletter no 38

Sorry, in German only

Eine neu Tomate voller guter Eigenschaften, zwei neue Mess-Methoden und vier frisch geförderte Forschungsverbünde sind Themen in den Forschungsnachrichten. Außerdem: wo es Förderung für ÖkologInnen gibt.
Die DBG reagiert auf das Urteil des EuGH zur Regulierung Genom-editierter Pflanzen, hat Nachwuchskräfte ausgezeichnet und bittet um Vorschläge für die nächste Preisverleihung, um die Pflanzenforschung an den Universitäten zu stärken. Die größte Sektion der DBG lädt zu ihrer Jahrestagung.

zum 38. Newsletter (LogIn)

Read more
13 Apr 2018 · DBG · Outreach · Politics

DBG Endorses Manifesto for Higher EU-Funds for Research & Innovation in 2021-27

The German Society for Plant Sciences (DBG) endorses the Manifesto "More funds for Research and Innovation" from the European Union. It claims that the budgets for research and innovation in for 2021-27 must be raised substantially and more funds must be allocated for each one of the main chapters, namely Agriculture policy, Cohesion and Competitiveness. By defining in which areas the EU should invest more or less over the seven years, the MFF is an expression of political priorities as well as a budgetary planning tool. It is important that these areas gain more funds, since Horizon 2020, for its high ambition and targets, has been severely underfunded (as the mid-term report published in July 2017 clearly evidenced). This mustn’t be repeated. Since research and research-based innovation are the main drivers of EU competitiveness and growth and since science contributed to the wellbeing of all European citizens, investments in research and innovation are essential to relaunch Europe’s competitiveness. Therefore, the EU should provide more funds for research and innovation. Since the EU Council will decide this within the next months about research budgets, 1518 scientists, scientific societies and organisations as well as companies have already endorsed the Manifesto to date. Also the President of the DBG in the name of all DBG’s members.
More Information:

Follow link
06 Apr 2018

VBIO-Aktuell - March

Sorry, in German only

Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBIO) berichtet im Rückblick auf den Monat März u.a. über seinen, gemeinsam mit vier anderen der großen Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fachgesellschaften herausgegebenen Aufruf an die Mitglieder am March for Science teilzunehmen. Seit Mitte März sind dazu zwei Internetseiten im Netz http://www.wissenschaft-verbindet.de/index.html (allgemein) und http://www.science-bridgescultures.de/index.html (March for Science). Ein Rückblick auf weitere politische Entscheidungen außerhalb des Verbandes sowie auf die Themen, die der Dachverband im Auge behält, runden die Zusammenschau ab.
zu den Details im Intranet (LogIn erforderlich)

Read more
23 Mar 2018 · DBG · Newsletter

Newsletter no 35

Sorry in German only

Warum seltene Pflanzen selten sind, wie man Pflanzen-Gene anvisiert und was in Tomaten steckt, sind Nachrichten der Forschungsrubrik. In der Forschungswelt und Politikrubrik geht es diesmal um unsere Sektionstagung in den Medien, erfolgreiche Pflanzenforscher, digitale Sequenzen, Quoten und Stimmen zum Koalitionsvertrag.
Die DBG informiert über den Strasburger-Workshop, wartet mit zwei Berichten erfolgreicher Tagungen auf und wünscht sich eine rege Teilnahme am March for Science im April.

to 35th Newsletter (LogIn)

Read more
DBG · Outreach · Politics

DBG endorses March for Science

"Science bridges cultures" is the slogan of five big German science organisations.

Our German Society for Plant Sciences (literally "German Botanical Society", Deutsche Botanische Gesellschaft, DBG) is a partner of the German initiative March for Science which will take place on April 14th 2018 in many places around the whole world. The March for Science champions robustly funded and publicly communicated science as a pillar of human freedom and prosperity. The people unite as a diverse, nonpartisan group to call for science that upholds the common good and for political leaders and policy makers to enact evidence based policies in the public interest. The event was also supported by DBG in the year before.

Further information

German Initiatives https://marchforscience.de/

Participating cities: https://sciencemarchger.wordpress.com/auch-in-deiner-stadt/

Joint endorsement of five big German science organisations: http://www.science-bridges-cultures.de/index.html

Supporting scientific organisations and scientists: https://sciencemarchger.wordpress.com/unterstuetzer/ 

Twitter: Marches in Germany: https://twitter.com/ScienceMarchGER 

Facebook: Marches in Germany: https://www.facebook.com/ScienceMarchGER 

USA und weltweit: https://www.marchforscience.com

29 Jan 2018 · DBG · Newsletter

Newsletter no 34

Sorry, in German language only

Welche genetischen Eigenschaften Weizen und Mais stärken, wie Sex-Verzicht und räumliche Verbreitung zusammenhängen und warum die Biosynthese eines Hormons auch nach vielen Jahren noch für eine Überraschung gut ist, sind Themen dieser Ausgabe.
Die DBG empfiehlt ihre neue Schnuppermitgliedschaft und die ausgezeichneten Master-Arbeiten.

zum 34. Newsletter (LogIn)

Read more
12 Dec 2017 · Actualia (engl.) · DBG · Outreach

„Wissenschaft lebt von Netzwerken“

[Translate to Englisch:] Prof. Dr. Karl-Josef Dietz. Foto: Kim-Christ

Sorry, in German only

Die Wissenschaft wird derzeit von Kritikern herausgefordert. Gleichzeitig sollen die Pflanzenwissenschaften Lösungen für drängende Probleme der Menschheit finden. Anlässlich seiner Wiederwahl im September beschreibt der Präsident der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG), Professor Karl-Josef Dietz von der Uni Bielefeld, welche Herausforderungen es zu bewältigen gilt, was die DBG dazu beitragen kann und wie er einst selbst zum Pflanzenforscher wurde. Und er schildert warum die DBG sich – anders als früher – auch außerhalb der Wissenschaft für die Forschung einsetzt.

Read more
12 Dec 2017 · DBG · Newsletter

Newsletter no 33

Sorry, in German only

Welches Schlüssel-Enzym der Photosynthese nun für Optimierungen zur Verfügung steht, wie fremde Stoffwechselwege auch in nicht-transformierbare Pflanzen integriert werden können und wie Bakterien Grünalgen ausschalten, sind Themen der Forschungsrubrik. Außerdem sind die weltweiten Zitierungen von Forschenden wieder frisch ausgezählt.
Zum 135jährigen Jubiläum der DBG erzählt der Präsident der DBG im Interview, warum Netzwerken so wichtig ist, welche Herausforderungen er für die Pflanzenwissenschaften sieht und wie sich die DBG dazu stellt.
Die Organisatoren von sechs geförderten Tagungen dieses Herbstes berichten und die DBG informiert über eigene und weitere Fördermöglichkeiten für Nachwuchskräfte. 

zum 33. Newsletter (LogIn)

Read more
About DBG

Portrait

The German Society for Plant Sciences (Deutsche Botanische Gesellschaft, DBG) is the largest non-profit network of plant sciences and botany in the German speaking area. The society represents plant scientists, promotes scientific botany nationally and internationally and furthers scientific exchange among its 950 members. The DBG is one of the oldest botanical societies in the world, which still is active. It integrates all plant science disciplines, supports young scientists and unites all generations.

Read more
Jobs
16 May 2019 · Jobs

PhD position

The role of glutathione peroxidase-like proteins in drought stress-related signalling in Arabidopsis and barley

University of Bonn, Faculty of Agriculture, Chemical Signalling Group, Bonn, Germany

Deadline: 30 June 2019

Details (pdf)

Download
12 May 2019 · Jobs

PhD position

Plant biochemistry

Université de Strasbourg, Institut de biologie moléculaire des plantes, IBMP CNRS, Strasbourg, France

Details (pdf)

Download
07 May 2019 · Jobs

PhD position

Plant Development

Regensburg University, Department Cell Biology and Plant Biochemistry, Regensburg, Germany

Deadline: 31 May 2019

Details (pdf)

Download
25 Apr 2019 · Jobs

W2 Professorship with W3 Tenure

Molecular Botany

Technische Universität Kaiserslautern (TUK), Department of Biology, Kaiserslautern, Germany

Start: as soon as possible

Deadline: 2 June 2019

Details: TUK (pdf)

Follow link
Jobs

Positions in science, research and higher education

Contact the editor

Upcoming DBG Events
Membership
DBG

Become a member now

If you want to support plant sciences, be part of and enjoy the benefits of a strong network, please feel free to join our society. Please use the online application form we have created for your convenience.

Read more