Actualia der DBG
22. Juni 2017 · Actualia · Tagungsbericht

Fünf Tage intensive Pflanzenwissenschaft

23 Nachwuchskräfte aus neun Nationen kamen in Köln zusammen und trainierten eine Woche lang intensiv Pflanzenforschung. Foto: GSfBS

Die Plant Intensive Week fand dieses Jahr vom 24. – 28. April zum sechsten Mal in Köln statt. Sie bringt regionale, fortgeschrittene Masters Studierende und Promotionskandidierende zusammen mit den Studierenden des IBB (IGC PhD Programme - Integrative Biology and Biomedicine) in Portugal, die an einem halbjährigen intensiven Vorbereitungsprogramm für die Promotion teilnehmen. Sie trainierten und diskutierten gemeinsam alles rund um die Pflanzenforschung, vom Experiment, über Forschungsansatz und Publizieren, bis zur Forschungsfinanzierung. In ihrer Tagungsnachlese fasst Isabell Witt zusammen, was die angehenden Forschenden in nur einer Woche alles üben konnten.

Weiterlesen
16. Mai 2017 · Actualia · Tagungsbericht

Mitteldeutsche Pflanzenphysiologie-Tagung

Junge Pflanzenphysiologinnen und –physiologen nutzten das Treffen, um ihre Ergebnisse erstmals einem großen Kreis außerhalb der eigenen Arbeitsgruppe vorzustellen. Foto: Udo Johannigmeier

Bereits zum 15. Mal kamen die mitteldeutschen Forscherinnen und Forscher der Pflanzenphysiologie zur diesjährigen Tagung zusammen. In Wittenberg tauschten sich die Arbeitsgruppen der Universitäten Jena, Dresden, Halle und Leipzig über jüngste Ergebnisse des wissenschaftlichen Nachwuchses aus, der diese in einem geschützten Rahmen präsentieren und intensiv diskutieren konnte. In ihrer Tagungsnachlese geben die Arbeitsgruppenleiter Prof. Dr. Ralf Bernd Klösgen und Prof. Dr. Klaus Humbeck einen Überblick über die Titel und Themen der Referentinnen und Referenten.

Weiterlesen
08. Mai 2017 · Actualia · Tagungsbericht

30. Molekularbiologie der Pflanzen in Dabringhausen

Die Teilnehmenden der Jubiläumstagung waren aus mehr als vier Ländern zusammengekommen. Foto: Nicole Linka

Mehr als 150 Teilnehmende diskutierten vier Tage lang über aktuelle Forschung in pflanzlicher Molekularbiologie. Sie waren im traditionellen Ambiente des Hotels „Maria in der Aue“ in Dabringhausen zusammengekommen, wo die 30. Tagung „Molekularbiologie der Pflanzen“ der Sektion für Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie der Deutschen Botanischen Gesellschaft vom 21. bis 24. Februar 2017 stattfand. Die Organisatoren der Jubiläumszusammenkunft, Andreas Weber, Marion Eisenhut und Nicole Linka, schildern in ihrer Tagungsnachlese die herausragenden Vorträge und welche Proteine, Enzymreaktionen und Interaktionen zwischen verschiedenen Organismenreichen die Vortragenden mit molekularbiologischen Methoden untersuchen und welche der Beiträge mit Preisen ausgezeichnet wurden.

Weiterlesen
11. April 2017 · Actualia · Nachwuchsförderung

Einladung: Eduard Strasburger Workshop

Im Sommer diskutieren Nachwuchsforscherinnen und -forscher die Themen Kommunikation und Konflikt, die durch zwei Genome in einer Zelle entstehen. Dazu findet am 30. August und 1. September 2017 in Bremen der dritte Eduard-Strasburger Workshop mit dem Titel Two genomes in one cell - communication and conflict statt. Der von der DBG geförderte Workshop dient dem Austausch der Nachwuchskräfte, bringt sie mit etablierten Forschenden zusammen und ermöglicht ihnen in einem geschützten Rahmen ihre wissenschaftlichen Kenntnisse zu diskutieren, zu vertiefen und ihr Netzwerk auszubauen. Anmeldeschluss für das begehrte Format, das von jungen Wissenschatlern der Universitäten Bremen und Oldenburg (Dr. Dawit Girma Tekleyohans, M.Sc. Thomas Nakel, M.Sc. Niklas Buhk) organisiert wird, ist der 31. Juli 2017.

> Einladung und Thema (pdf-Datei)

> Anmeldung (pdf-Datei)

> Details bald auf der Workshop-Website: http://www.uni-bremen.de/en/molgen/strasburger-2017.html

Weiterlesen
13. Februar 2017 · Actualia · DBG · Nachwuchsförderung

Kostenzuschuss für die Botanikertagung

Die DBG vergibt auch dieses Jahr wieder Zuschüsse für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mit einem Vortrag oder einem Poster an der Botanikertagung teilnehmen. Sie ist Studierenden sowie nicht voll vergüteten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vorbehalten, die Mitglied der DBG sind.

Reisekostenzuschuss: Details und Antragsformular im Intranet

> erst Mitglied werden

12. Februar 2017 · Actualia · Ausschreibung · Nachwuchsförderung

Eduard Strasburger-Workshop

Von Nachwuchswissenschaftlern für Nachwuchswissenschaftler

Wenn Sie Postdoc oder Doktorand sind, eine Idee für einen Workshop über eine aktuelle pflanzenwissenschaftliche Thematik mit interdisziplinären Ansätzen haben und eine Plattform für einen lebendigen Austausch von Doktoranden untereinander veranstalten möchten, schicken Sie Ihr Konzept bitte an den Vorstand der DBG, der Ihre Veranstaltung im Rahmen eines Eduard Strasburger-Workshops mit bis zu 5.000 € unterstützt. Bitte wenden Sie sich jederzeit an den Präsidenten der DBG. Der zweite Eduard Strasburger-Workshop fand im September 2016 in München statt und hatte den Titel "Phylogenomics - The next generation of evolutionary botany". In ihrer Tagungsnachlese thematisieren die Organisatorinnen Susann Wicke und Dörte Harpke nicht nur die Tagungsschwerpunkte sondern auch die Sorgen der Nachwuchskräfte.

Details im aktuellen Ausschreibungstext (pdf)

Download
22. Dezember 2016 · Actualia · Veranstaltung

Invitation: Botanikertagung

Dear Colleagues,

the Botanikertagung is an International Conference on Plant Sciences that will next be held in Kiel, Germany, 2017 from September 17 to 21. It is organized by the Christian-Albrechts-University and our German Society for Plant Sciences (Deutsche Botanische Gesellschaft, DBG). For the first time Danish colleagues participate in the organization of the conference. Multiple stimuli brought up by a Scandinavien perspective are expected.
The Botanikertagung is a biannual conference that brings together world leading experts and early-career scientists from a wide range of disciplines in plant biology. In 2017, the Botanikertagung addresses various facets of plant research under the title “Plant Research in a Changing World”.
The conference comprises four days of exciting presentations, including keynote lectures, poster sessions and workshops. An evening lecture open to the public will address the suitability of our crop plants for feeding the increasing world population.
It is a great opportunity for the DBG to host this conference. We wish to promote the exchange of knowledge and expertise in the fields of biodiversity and ecosystems, interactions with the environment, evolution, cell biology, organization and expression of genomes, photosynthesis, algae, growth and development as well as biotechnology. Moreover, research on crop plants will be presented from a diachronic perspective. Take your chance to be part of this large plant science conference and to share your ideas and enjoy the fresh air at the seaside with us.

We hope to see you in Kiel!

Karin Krupinska
Chair of the conference

Weiterlesen
13. Dezember 2016 · Actualia · DBG

Biowissenschaftler besorgt über Auswirkungen des Gentechnikgesetzes

Unter dem Titel „Biowissenschaftler zur Debatte um die Änderung des Gentechnikgesetzes“, hat der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) gemeinsam mit wissenschaftlichen Fachgesellschaften wie unserer Deutschen Botanischen Gesellschaft sowie der Molekularbiologie und Biotechnologie ein Statement veröffentlicht. Die nun vorgeschlagenen Änderungen des Gentechnikgesetzes sollen der Umsetzung der europäischen Opt-out-Richtlinie in Deutschland dienen. In ihrem Statement bringen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter anderem ihre Sorge über die wenig rational geführte Debatte zum Ausdruck, erläutern die Signalwirkung der Entscheidung und weisen auf die im Vergleich zu anderen Branchen unverhältnismäßige Benachteiligung der modernen Pflanzenforschung hin.

Kurzform in der Pressemitteilung beim VBIO

zum vollständigen Text des Statements (gemeinsam mit sieben Fach- und Dachgesellschaften, pdf-Datei)

Download
18. November 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Postgraduierten Workshop der Sektion Pflanzliche Naturstoffe

Die Teilnehmenden des Workshops stellten sich auf der Meisdorfer Schlossterrasse zum Gruppenfoto. Foto: Petersen

Zum Sektionstreffen im September kamen fast 50 Nachwuchsforscher und die Sprecher der Sektion aus beinahe 20 verschiedenen Instituten ins Maisdorfer Schloß in Sachsen-Anhalt. Sie diskutierten die jüngsten Forschungsergebnisse über pflanzliche Inhaltsstoffe, biochemische Stoffwechselwege, einzelne enzymatische Reaktionen sowie Metabolomics und tauchten sowohl in die Grundlagen- als auch in die angewandte Forschung ein. Organisator PD Dr. Hans-Peter Mock schildert in seiner englischen Tagungsnachlese nicht nur die weiteren Themen sondern berichtet auch was die Nachwuchskräfte während des Workshops und in den Diskussionen erfuhren.

Weiterlesen
02. November 2016 · Actualia · Tagungsbericht

2. Eduard Strasburger-Workshop thematisiert Phylogenomics

Gut gelaunt und diskussionsfreudig waren Studierende, Promovierende, Postdoktoranden/-innen und Professoren/-innen aus dem europäischen In- und Ausland vor dem Botanischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität in München zusammen gekommen. Foto: Prof. Jens Rohwer, Universität Hamburg

Vom 9. bis zum 11. September 2016 tauschten sich mehr als 50 wissenschaftliche Nachwuchskräfte und etablierte Forschende über die Anwendung von Hochdurchsatztechnologien in der pflanzlichen Systematik- und Evolutionsforschung aus. Die Teilnehmenden am Workshop der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG) waren nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus der Schweiz, Großbritannien, dem Iran und sogar Neuseeland angereist. Die Workshop-Nachlese der Organisatorinnen Susann Wicke und Dörte Harpke schildert nicht nur die Tagungsschwerpunkte sondern thematisiert auch die Sorgen der Nachwuchskräfte.

Weiterlesen
06. Oktober 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Internationale Summer School: Sequenzierung, Bioinformatik und Phylogenie

Zu den Vorträgen und Workshops fanden sich die Teilnehmenden in der Turnhalle des Leistungszentrums Herzogenhorn zusammen. Foto: BFSS 2016

Mehr als 60 junge Sequenzforscher und Phylogenetiker kamen vom 13. bis 16. September 2016 im Hochschwarzwald zusammen. Nach dem Motto "To see the (Black) Forest for the trees: Black Forest Summer School 2016 on NGS data for phylogenetics” erfuhren und diskutierten sie, wie existierende Bioinformatik-Tools die tägliche Laborroutine bei Sequenzierungsaufgaben unterstützen können, welche Stolpersteine es gibt und was die Arbeit erleichtern kann. Organisator Professor Dr. Stefan Rensing von der Uni Marburg berichtet über die von der DBG geförderte Summer School und stellt die ausgezeichneten Poster wie Vorträge vor.

Weiterlesen
21. September 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Plant Science Student Conference 2016

Mehr als 50 Nachwuchskräfte kamen im Juli zur 12. PSSC in Gatersleben zusammen und stellten ihre Forschungsergebnisse zur Diskussion. Foto: Alejandro Aguirre Araya

Zur 12. Plant Science Student Conference (PSSC) trafen sich angehende Forscherinnen und Forscher vier Tage lang am Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben. Nach Vorträgen etablierter Forscherinnen und Forscher präsentierten die Nachwuchskräfte ihre Ergebnisse in freundschaftlicher und inspirierender Atmosphäre. Der Tagungsbericht von Markus Meier, Alejandro Aguirre Araya und Till Arvid Diehn nennt die Themen der Plenarredner und schildert das begleitende Programm, welches den Ideenaustausch und das Netzwerken beflügelte.

Weiterlesen
20. September 2016 · Actualia · DBG

Präsident der DBG im neuen Präsidium des VBIO

Professor Karl-Josef Dietz, amtierender Präsident der DBG, ist eines der neuen Präsidiumsmitglieder im Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBIO). Sprecherin der dort organsierten Fachgesellschaften wird weiterhin Professorin Dr. Felicitas Pfeifer sein, die in der turnusgemäßen Wahl am 16. September im Amt bestätigt wurde. Wiedergewählt wurde auch der Präsident des VBIO, der Pflanzenforscher Professor Dr. Bernd Müller-Röber. Die Agenda der diesjährigen Bundesdelegiertenkonferenz des VBIO war gut gefüllt: Neben Kurzberichten zu Aktivitäten und Finanzen standen jedoch der Abschluss der Satzungsreform sowie ein Ausblick auf das "Jubiläumsjahr" 2017 im Mittelpunkt, in dem der VBIO zehn Jahre bestehen wird.
Weitere Details nennt der VBIO, in dem auch die DBG vertreten ist.

Weiterlesen
19. September 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Photosynthetischer Elektronen- und Protonentransport in Pflanzen und Algen

Mehr als 50 Teilnehmende kamen zusammen, um sich über die jüngsten Forschungsergebnisse der Photosyntheseforschung auszutauschen. Das vor dem internationalen Photosynthesekongress stattgefundene Satellitenmeeting ließ alle Teilnehmenden zu Wort kommen und bot zahlreiche Möglichkeiten die Themen der Tagung zu diskutieren.
Ein Tagungsbericht von Dr. Anja Krieger-Liszkay (Université Paris-Saclay).

Weiterlesen
14. September 2016 · Actualia · DBG

Genome Editing: pragmatischer Umgang befürwortet

Unter dem Titel „Genome Editing bei Pflanzen: Vorschlag für einen pragmatischen Umgang im aktuellen Rechtsrahmen“, hat der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) gemeinsam mit Mitgliedsgesellschaften wie unserer Deutschen Botanischen Gesellschaft sowie aus den Bereichen Molekularbiologie und Biotechnologie ein Impulspapier (pdf-Datei) vorgelegt. Durch bestimmte Verfahren entstandene Pflanzenlinien, die keine Transgene enthalten und sich nicht von Linien unterscheiden, die durch herkömmliche Verfahren der Mutagenese bzw. durch in der Natur vorkommende Mutationen entstanden sind, fallen nach Ansicht des Biologenverbandes nicht unter § 3.3 des geltenden Gentechnikgesetzes. Mit den neuen Verfahren von Gen-Editierung, zu deren Werkzeugen neben TALEN, Zinkfingernukleasen und ODM auch das CRISPR-Cas9-System gehört, kann das Erbgut von Organismen punktgenau und mit hoher Präzision verändert werden. Diese Veränderungen lassen sich dabei mitunter nicht von jenen unterscheiden, die in der Natur vorkommen oder mit Hilfe konventioneller Methoden erzeugt werden. Zwei der drei Gruppen von Genome Editing-Verfahren würden gemäß der vom VBIO vorgeschlagenen Interpretation nicht unter die Begriffsbestimmung nach § 3.3 des geltenden Gentechnikgesetzes fallen.

Ganzes Impulspapier lesen (pdf-Datei)

Download
29. April 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Mitteldeutsche Pflanzenphysiologie-Tagung – Eine Plattform für Nachwuchsforscher

Mehr als 50 Nachwuchskräfte diskutierten über jüngste Forschungsergebnisse. Foto: Elisabeth Hommel (zum Vergrößern bitte anklicken)

Am 1. und 2. April 2016 fand zum 14. Mal die Mitteldeutsche Pflanzenphysiologie-Tagung statt. Dabei trafen sich Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher von elf Arbeitsgruppen aus Halle, Leipzig, Jena und Dresden, um ihre Forschungsthemen in Jena vorzustellen, in angenehmer Atmosphäre durchzudiskutieren und sich zu vernetzen.
Eine Tagungsnachlese von Elisabeth Hommel, AG Severin Sasso (Jena)

Weiterlesen
DBG Update
02. Juni 2017

VBIO-Rundbrief

Der Dachverband berichtet über die Verleihung des Ars legendi-Fakultätenpreises 2017 in der Kategorie Biowissenschaften an Prof. Jorge Groß, verweist auf seinen jüngsten Jahresbericht, schildert Impressionen vom March for Science, fasst die Arbeitsmarktgespräche in Biologie zusammen und lädt zur Biotech & Pharma Business Summer School. Der Verband bittet bis 31. August um Fotos für seinen Wettbewerb "Biowissenschaften". Die Zusammenstellung der Informationen aus den Fachgesellschaften und der Terminkalender schließen den Rundbrief.

Zum Download bitte ins Intranet einloggen:

Weiterlesen
22. Mai 2017 · DBG · Newsletter

Newsletter Nr. 30

Wie Blütenpflanzen die Reproduktion starten, welche Konflikttheorie nun widerlegt ist und warum Algen nach Musikern benannt wurden sind Thema unserer Forschungsnachrichten. Darin finden Sie auch die frisch geförderten Großprojekte der DFG, die mit ERC-Grants bedachten Köpfe sowie eine Nachlese zum March for Science.

Die DBG macht auf das erweiterte Programm der internationalen Botanikertagung aufmerksam, zu dem sich mehr und mehr renommierte Forschende anmelden. Zwei Tagungsnachlesen betrachten die Zusammenkünfte junger und etablierter, physiologisch und molekularbiologisch arbeitender Pflanzenwissenschaftlerinnen und - wissenschaftler.

zum 30. Newsletter: LogIn

Weiterlesen
31. März 2017 · DBG · Newsletter

Newsletter Nr. 29

Die Forschungs-News geben Einblick in die Regulation des Blühzeitpunktes im Frühling, die Evolution des Fruchtknotens und was Bestäuber mit Züchtern gemein haben. Außerdem stellen wir eine neue Fachzeitschrift sowie einen Service zur Archivierung von Forschungsdaten vor.
Die DBG informiert, wie sie die Teilnahme des Nachwuchses an der Botanikertagung erleichtert und macht auf zahlreiche Symposien, Tagungen und Trainings aufmerksam, bei denen sie ebenfalls die Teilhabe von Nachwuchskräften fördert. Ferner ermuntert sie ihre Mitglieder an zwei Outreach-Veranstaltungen teilzunehmen und freut sich bereits auf den persönlichen Austausch mit Ihnen bei der Botanikertagung im September mit Seebriese und Schiffsturn.

zum 29. Newsletter (im Intranet)

Weiterlesen
28. Februar 2017

VBIO-Rundbrief

Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBIO) berichtet über sein politisches Wirken bzgl. Statement zum Gentechnikgesetz (gemeinsam mit unserer Gesellschaft u.a.), der Novelle des Naturschutzgesetzes sowie sein Kommentar zum Gesetzentwurf des BMUB über Invasiven Arten (dort begrüßt er Positives und macht auf die noch vorhandenen Schwachstellen aufmerksa, siehe Seite 2). Der Dachverband blickt außerdem kurz vor seinem 10jährigen Geburtstag knapp auf das bereits erreichte zurück. Berichte aus den VBIO-Landesverbänden und anderen wissenschaftlichen Fachgesellschaften, sowie Ausschreibungen und Veranstaltungshinweise sind ebenfalls wieder genannt.

Zum Download bitte ins Intranet einloggen:

Weiterlesen
03. Februar 2017 · DBG · Newsletter

Newsletter Nr. 28

In der Forschungsrubrik: Widerlegung einer viele Jahre geltenden Annahme über Venusfliegenfallen, vielfacher und Millionen Jahre alter Gentransfer zwischen höheren Pflanzen, sowie fossile Pflanzenstrukturen, die sich noch bewegen können. Außerdem Tipps für den Zugriff auf Veröffentlichungen, die sonst hinter einer Zugangssperre liegen, und zwei Initiativen, zu denen sich Forschende und Wissenschaftsfreunde weltweit zusammenschließen, um Zeichen zu setzen.

Diesmal bietet die DBG ihren Mitgliedern auf allen Stufen der Karriereleiter exklusive Angebote: Für Nachwuchskräfte, Master-Studierende, DoktorandInnen, PostDocs und etablierte Forschende. Die Botanikertagung im September lockt mit Seebriese, Schiffstörn sowie der Bekanntgabe der Plenarvorträge und Sessions-Chairs.

zum 28. Newsletter: login

Weiterlesen
30. November 2014 · DBG · Newsletter

Newsletter Nr. 27

Gleich zwei Nachrichten handeln davon, wie Pflanzenforscher mit modernen Methoden die Vergangenheit enträtseln. Lesen Sie außerdem, warum eine Pflanze als Bombendetektor von sich Reden macht, welcher derzeit in den USA forschende Pflanzenwissenschaftler nach Deutschland zurückgewünscht wird und wie abgedunkelte Wurzeln Licht registrieren.

Die Zusammenkunft der DBG-Mitglieder mit Pflanzenforschern aus der ganzen Welt zur Botanikertagung im September 2017 wirft ihre Schatten voraus. Mitglieder erhalten erste Informationen, bevor die Tagungswebsite im Dezember offiziell ihre Pforten öffnet. Außerdem möchte die Gesellschaft herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und  -wissenschaftler mit Preisen auszeichnen, um deren Karriere zu befeuern. Tagungsberichte, Nachrichten aus den Sektionen inklusive einer Einladung sowie der Terminkalender runden den Newsletter ab.

zum Newsletter für Mitglieder im Intranet

Weiterlesen
Wochen-Chronik
02. Juni 2017 · News · Politik

Orange Petunien: Schön, nicht erlaubt und vernichtet

In Europa und den USA werden massenweise Petunien vom Markt genommen. Eine Gefahr sind sie nicht, aber deutsche Behörden haben gerade Händler und Blumenfreunde aufgefordert, lachs- und orangefarbene Petunien verschiedener Sorten zu vernichten und fachgerecht zu entsorgen. Ihre auffälligen Farben - meist ein kräftiges Orange - wurden mit gentechnischen Methoden erzeugt. Offenbar werden die auffällig gefärbten Petunien seit Jahren überall auf der Welt in Gärten und auf Balkonen angepflanzt. Viele Blumenzüchter haben sie in zahlreichen Varianten im Programm. Doch wie die für die neuen Farben verantwortlichen Gene in die Sorten hineingekommen sind, ist bisher unklar, meldet das Portal Transgen.
Quelle: Transgen

Weiterlesen
02. Juni 2017 · News · Projekt

Die Orientreisen des Botanikers Carl Haussknecht virtuell nachverfolgen

Projektleiter Prof. Dr. Frank H. Hellwig und Kristin Victor mit einem der Reistagebücher Carl Haussknechts, die in einem neuen Projekt ediert werden. Foto: Jan-Peter Kasper, Uni Jena

Botanikerinnen und Botaniker der Universität Jena starten gemeinsam mit Partnern aus anderen Universitäten und Disziplinen ein Editionsprojekt zu den Orient-Reisetagebüchern des Thüringer Botanikers Carl Haussknecht. Der Naturforscher fand und sammelte Pflanzen, die einen wesentlichen Teil des Herbariums Haussknecht bilden, das, 1896 in Weimar gegründet, seit langem zur Friedrich-Schiller-Universität Jena gehört. Haussknecht legte dadurch nicht nur den Grundstock der heute mit 3,5 Millionen Pflanzenbelegen weltweit berühmten botanischen Sammlung, er leistete damit auch einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung der Orientbotanik. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das auf drei Jahre angelegte Forschungsvorhaben mit kulturhistorischer Dimension mit fast 400.000 Euro.
Quelle: Uni Jena beim idw

Weiterlesen
02. Juni 2017 · News · Forschungsergebnis

Beim Spot-Farming pflegen Mini-Roboter Einzelpflanzen

Spot Farming mit autonomen Maschinen (die Zukunftsvision). Grafik: JKI/TI/TU-Bs

Ihre Vision für vielfältigere und kleinteiligere Landbewirtschaftung mit Hilfe autonomer Maschinen stellen Forschende des Jukius-Kühn-Instituts (JKI) in der Print-Ausgabe der Zeitschrift Landtechnik vor. Demnach sollen große Agrarflächen mit eintönigen Fruchtfolgen durch kleinteiligere, mit diversen Fruchtfolgen und mehr Kleinstrukturen ersetzt werden. Der Bodenverdichtung soll entgegengewirkt werden, indem autonome Miniroboter anstatt schwerer Maschinen die Bestände pflegen. Pflanzenschutz- und Düngemittel sollen eingespart werden, durch punktgenauen bedarfsgerechten Einsatz an der Einzelpflanze.
Quelle: JKI

Weiterlesen
02. Juni 2017 · News · Anwendung

Mit der Drohne auf Jagd nach Unkraut

Auszeichnung (von links): Martin Buss (Awards Chair), Philipp Lottes und Cyrill Stachniss (beide Universität Bonn) sowie Raghav Khanna (ETH Zürich). Foto und Copyright: Maren Bennewitz

Bei der Internationalen Konferenz zur Robotik und Automatisierung wurden in Singapur Wissenschaftler der Universität Bonn und der ETH Zürich mit dem „Best Paper Award in Automation“ ausgezeichnet. Ihre Veröffentlichung stellt unter Beweis, dass sich Drohnen für die automatische Erkennung von Unkräutern im Sinne des Smart Farming nutzen lassen. Die Studie wurde aus insgesamt 938 bei der Konferenz eingereichten Arbeiten ausgewählt.
Quelle: Uni Bonn

Weiterlesen
02. Juni 2017 · News · Forschungsergebnis

Bio-Label im Tausch gegen weniger Chemie auf dem Reisfeld

Am Gelde hängt doch nicht alles: Taiwanesische Reisbauern würden umweltfreundlicher produzieren, wenn sie ein Nachhaltigkeitssiegel für ihre Produkte bekämen. Für ein solches Siegel akzeptieren sie sogar geringere Ausgleichszahlungen für die Düngemittelreduktion. Dies belegt eine Studie der Technischen Universität München (TUM), die im Fachjournal Land Use Policy erschien. Für die Arbeit wurden Anreize untersucht, die zu Agrarumweltmaßnahmen wie etwa nachhaltigeren Anbaumethoden führen.
Quelle: TUM

Weiterlesen
02. Juni 2017 · News · Forschungsergebnis

Bt-resistente Schädlinge aus Baumwollfeldern verdrängt

11 Jahre haben Forschende die Ausbreitung von Bt-resistenten roten Kapselwürmern mit Computeranimationen und Feldversuchen untersucht, die Baumwollpflanzen befallen. Nun haben sie eine wirksame Strategie entwickelt, mit der die Verbreitung dieser Schädlinge nicht nur verzögert, sondern auch rückgängig gemacht werden kann. Demnach kommt es auf die richtige Saatmischung zum Schutz der Baumwollfelder an, wie sie im Fachmagazin PNAS berichten. Das Portal Pflanzenforschung stellt die Studie vor.
Quelle: Pflanzenforschung.de

Weiterlesen
01. Juni 2017 · News · Ausschreibung

350.000 Euro für innovative Studienprojekte

Ab sofort sind wieder Bewerbungen für die internationalen Stipendien-Programme der Bayer Science & Education Foundation möglich. Im akademischen Bereich können sich ambitionierte Studierende für ein Otto-Bayer-, ein Carl-Duisberg-, ein Jeff-Schell- oder ein Kurt-Hansen-Stipendium bewerben, wenn sie ein Projekt im Ausland anstreben oder aus dem Ausland kommend in Deutschland ein Projekt anstreben. Zu den geförderten Fachrichtungen gehören alle Studienfelder der Lebenswissenschaften, wie beispielsweise Agrarwissenschaften und -informatik, Biologie, Biochemie, Pflanzen-/Biotechnologie, Bio- und Chemieverfahrenstechnik, Chemie, Human- und Veterinärmedizin, Pharmazie, Computational Life Sciences sowie auch das Lehramt für Biologie und Chemie.
Quelle: Bayer AG

Weiterlesen
31. Mai 2017 · News · Veranstaltung

Synthetic Metabolism: Designing Photosynthesis 2.0

In einem interdisziplinären Workshop wollen führende nationale und internationale Forschende die Grenzen der natürlichen Photosynthese und die Potenziale synthetischer Stoffwechselverfahren am 6. September 2017 am Chemikum der Philipps-Universität Marburg diskutieren. Die Kohlenstoffdioxid-Assimilation bei photosynthetisch aktiven Organismen weist erhebliche Energieverluste auf. Eine entsprechende Verbesserung durch synthetische Stoffwechselverfahren könnte dazu beitragen, die Produktivität von Pflanzen erheblich zu steigern. Dies könnte nicht zuletzt für die weltweite Lebensmittelversorgung relevant sein. Der Workshop umfasst Beiträge zur Biochemie, zur Mikrobiologie, zum Protein-Engineering, zur Enzymforschung und zur Pflanzenphysiologie (siehe auch Einladungs-Faltblatt, pdf beim Informationsdienst Wissenschaft, idw).
Quelle: Uni Marburg beim idw

Weiterlesen
31. Mai 2017 · News · Forschungsergebnis

Rote Liste: Wiesen und Weiden bedroht

Die heute vorgestellte neue Rote Liste gefährdeter Biotoptypen zeigt ein durchwachsenes Bild vom Zustand der Natur in Deutschland: Für knapp zwei Drittel der 863 in Deutschland vorkommenden Biotoptypen besteht demnach eine angespannte Gefährdungslage. Besonders gefährdet ist die Entwicklung beim Offenland, vor allem den Wiesen und Weiden. Positive verändert haben sich dagegen die Küsten-Biotopen sowie viele Flüsse und Bäche. Zu den größten Gefährdern der Biotoptypen zählt nach wie vor die zu intensiv betriebene Landwirtschaft. Die Rote Liste wurde heute vom Bundesumweltministerium und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) vorgestellt.

Zu: Rote Liste der Biotoptypen: http://www.bfn.de/23433.html

Kurzfassung Rote Liste mit Grafiken: www.bmub.bund.de/N54229/

Quelle: BfN

Weiterlesen
26. Mai 2017 · News · Forschungsergebnis

Was Herbarien über den Klimawandel verraten

Foto und Copyright: PF Siebold, wikimedia, public domain, CC0

Wie Pflanzen auf klimatische Veränderungen reagieren, liess sich mangels historischer Daten bislang kaum erkunden. Nun zeigt sich, dass alte Herbarien viele brauchbare Informationen preisgeben, etwa über die Veränderung von Blühzeitpunkten. Wie das geht und ob der Klimawandel die Entwicklungsprozesse von Pflanzen verändert, schildert das Portal Pflanzenforschung über eine in der Fachzeitschrift Cell erschienene Studie.
Quelle: Pflanzenforschung.de

Weiterlesen
23. Mai 2017 · News · Projekt

Wachstum trotz Stresssituation

Das Projekt „DELLA-STRESS“ widmet sich der Rolle von sogenannten „DELLA-Proteinen“ bei der pflanzlichen Antwort auf abiotischen Stress, wie etwa Salzstress. DELLA-Proteine werden bei der Modellpflanze Arabidopsis thaliana mit erhöhter Stresstoleranz in Verbindung gebracht. Sie haben allerdings auch die Funktion, das Wachstum der Pflanzen zu hemmen. Ziel des Projektes unter der Leitung von Professor Claus Schwechheimer, Professor am Lehrstuhl für Systembiologie der Pflanzen an der Technischen Universität München, war es, mehr über diese Proteine herauszufinden. Sein Team und die internationalen Partner untersuchten auch, ob die positiven Effekte im Hinblick auf die Stresstoleranz von der oft unerwünschten Wachstumshemmung durch molekulare Kniffe voneinander trennbar sind. Das Portal Pflanzenforschung stellt das PLANT 2030-Projekt, das im Frühjahr auslief, vor und interviewte den Leiter.
Quelle: Pflanzenforschung.de

Weiterlesen
22. Mai 2017 · News · Veranstaltung

Ökophysiologie des Wurzelraumes

Zur 27. Wissenschaftlichen Arbeitstagung „Ökophysiologie des Wurzelraumes“ treffen sich die Expertinnen und Experten am 16. und 17. August 2017 im sächsischen Freiberg. Thematisiert werden Morphologie, Physiologie, Biochemie/Stoffaufnahme der Wurzeln, Pflanzen-Mikroben-Interaktionen, Rhizosphärenprozesse und ihre Beeinflussbarkeit, Funktion und Zusammensetzung wurzelbürtiger Kohlenstoff- und Stickstoff-Verbindungen, Stoffumsetzung und -festlegung im Wurzelraum, Stoffumsetzung sowie -Flüsse in Ökosystemen. Details der von Prof. Dr. Wolfgang Merbach organisierten Zusammenkunft entnehmen Sie bitte dem Circular.
Details: Circular.pdf

Download
22. Mai 2017 · News · Ausschreibung

Her mit den besten Videos über Wissenschaft

Für den Wettbewerb Fast Forward Science sucht die Initiative Wissenschaft im Dialog Webvideos zu aktueller Forschung und Wissenschaft: die unterhaltsamsten Geschichten aus dem Labor, die kreativste Erklärung zukunftsweisender Forschungsergebnisse oder den emotionalsten Videotagebucheintrag eines Althistorikers. Thema und Genre können frei gewählt werden. Bei dem mit insgesamt 21.000 Euro dotierten Webvideo-Wettbewerb können Forscher, Schüler, wissenschaftsinteressierte Bürger, eingefleischte Webvideomacher oder Kommunikationsprofis bis zum 31. Juli 2017 Videos zu aktuellen Forschungsthemen aus allen Disziplinen einreichen. Die Herausforderung: Sie sollen zugleich unterhaltend, wissenschaftlich fundiert und verständlich sein.
Quelle: Fast Forward Science

Weiterlesen
22. Mai 2017 · News · Forschungsergebnis

Fitnesskur für Reis

Viele wichtige Eigenschaften von Nutzpflanzen werden komplex reguliert und sind daher züchterisch nicht leicht zu optimieren. Die Aufklärung der Genfunktionen und der dazugehörigen Regulationsmechanismen sind somit ein Schlüssel zur Verbesserung von Nahrungspflanzen. Das Portal Pflanzenforschung stellt zwei Arbeiten zur Optimierung von Reis vor, die in den Fachjournalen Molecular Plant und Proceedings of the National Academy of Sciences erschienen sind.
Quelle: Pflanzenforschung.de

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 22

Tinte für 3D-Drucker aus Cellulose

Bt-resistente Schädlinge aus Baumwollfeldern verdrängt

Bio-Label im Tausch gegen weniger Chemie auf dem Reisfeld

Zwei gute Gene – ein schlechter Effekt

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 21

Was Herbarien über den Klimawandel verraten

Fitnesskur für Reis

Wachstum trotz Stresssituation

Ökophysiologie des Wurzelraumes 

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 20

Wie Riffbarsche Algen und Korallen unterstützen

Tool zur Organellen-Genom-Annotation

Kreative Namen für neue Algen-Gattungen  

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus 

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 19

Bei Pflanzen kooperieren Mutter und Vater

Was alte Weisstannen-DNA über die Jungsteinzeit verrät

Gegen prekäre Arbeitsbedingungen  

Publizieren zwischen Lust und Frust 

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 18

Doppelter Fraßschutz unterstützt Beinwell beim Arterhalt

Neue Züchtungstechniken für höhere Rapserträge

Aussterben der Alpenpflanzen bleibt lange unsichtbar

Arten und Stoffwechsel im Mangrovenwald 

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 17

Startschuss für pflanzliche Geschlechtszellen

Genom von Gerste entschlüsselt

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

Flechten bei der Artbildung zugeschaut 

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 16

Der Trick der Tabakpflanze

Wie die Verdauung der Venusfliegenfalle in Gang kommt

Suche nach verschwundenen Arten

Förderung: Neue Werkzeuge für die Pflanzenzüchtung

Leopoldina empfiehlt mehr evolutionsbiologische Bildung 

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 15

Immunität gegen Parasiten entschlüsselt

Urheberrechtsreform für die Wissenschaft fällt kleiner aus als geplant

Biotechnologie statt Pestizide gegen Schädlinge 

Auszeichnung für Österreichischen Pflanzenforscher

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 14

Die beinahe unendliche Vielfalt der Blüten

Ozeanversauerung: Unterschiedliche Reaktionen auch innerhalb einzelner Algenarten

Roggen-Genom entschlüsselt

Pflanzen erkennen fremdes Erbgut an einfacher Struktur 

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
Stellenangebote
16. Juni 2017 · Offene Stellen

Professurvertretung (bis zum 31.3.2018)

Molekulare Botanik

Universität Ulm, Institut für Molekulare Botanik, Ulm, Deutschland

Bewerbungen mit Lebenslauf und Nachweis der Lehrerfahrung (als pdf-file) richten Sie bitte bis zum 23. Juni 2017 an: stefan.binder<at>uni-ulm.de. Die Auswahl erfolgt bis spätestens Ende Juli

01. Juni 2017 · Offene Stellen

Laufbahnprofessur

Systematische Botanik und Geobotanik: Höhere Pflanzen

Karl-Franzens-Universität Graz, Naturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Pflanzenwissenschaften, Graz, Österreich

Start: Wintersemester 2017/18

Deadline: 21. Juni 2017

Details: pdf

Download
16. Mai 2017 · Offene Stellen

PhD position

Plant Immune Mechanisms

Georg-August-University Göttingen, Albrecht-von-Haller-Institute for Plant Sciences, Göttingen, Germany

Start: 1 November 2017

Deadline: 16 June 2017

Details (pdf)

Download
16. Mai 2017 · Offene Stellen

PhD position

Plant Molecular Evolution

Georg-August-University Göttingen, Albrecht-von-Haller-Institute for Plant Sciences, Göttingen, Germany

Start: as soon as possible

Deadline: 16 June 2017

Details (pdf)

Download
24. Februar 2017 · Offene Stellen

3 PhD positions

Plant Hybridization and the interplay between: hybrid genomics - hybrid performance - hybrid distribution

Collaborating: University of Hamburg (UHH), the Bernhard-Nocht-Institute for Tropical Medicine (BNI) and the Climate Service Center Germany (GERICS), Center of Natural History, Hamburg, Germany

Apply now for a funded one-week stay in Hamburg during our Hamburg Biofuture Career Days from the 3rd to the 7th of April 2017

Starting (position): 1 July 2017

Deadline (applications): 3 March 2017

Details: Hybris-Website University of Hamburg (Start)

To skim through the three plant related projects please follow: https://www.biologie.uni-hamburg.de/en/hybrids/projects.html 

Weiterlesen
Veranstaltungen der DBG
DBG · Veranstaltung

Termine

17. 21. September 2017
nächste internationale Botanikertagung in Kiel

20. 23. Februar 2018
31. Tagung Molekularbiologie der Pflanzen in Dabringhausen (Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie)

11. - 14. März 2018
nächste Tagung der Sektion Phykologie in Berchtesgaden

Über die DBG

Portrait

Die DBG ist das größte Netzwerk für Pflanzenwissenschaften und Botanik im deutschsprachigen Raum. Als gemeinnützige Gesellschaft vertritt sie alle Fachdisziplinen und fördert die Wissenschaft. Sie ist eine der ältesten, aktiven Botanischen Gesellschaften der Welt, bringt Nachwuchskräfte voran, vereint alle Forschergenerationen und unterstützt den Austausch ihrer rund 950 Mitglieder.

Weiterlesen
Mitgliedschaft
DBG

Jetzt DBG-Mitglied werden

Als Mitglied der DBG unterstützen Sie die Ziele der Gesellschaft. Je mehr Mitglieder unsere Gesellschaft hat, umso schlagkräftiger kann sie sich für die Anliegen von Forschenden in den Pflanzenwissenschaften einsetzen und diese in Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik vertreten.
hier Beitrittsformular (pdf-Datei) herunterladen

Download