DBG

Mitglied werden

Wenn Sie Mitglied werden möchten, füllen Sie bitte unser online-Formular aus.

Weiterlesen
DBG

Vorteile der Mitgliedschaft

In der DBG treffen Sie Forscherinnen und Forscher, die ihre Expertise aus allen Disziplinen der Pflanzenwissenschaften einbringen. In unseren Sektionen arbeiten und diskutieren die Spezialisten einzelner Wissensgebiete miteinander.

Unsere Mitglieder unterstützen die Ziele der DBG, verleihen ihren Aktionen mehr Schlagkraft und fördern damit die Wissenschaft. Durch ihre Mitgliedschaft verleihen sie den Pflanzenwissenschaften ihre Stimme in wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Diskussionen.

Newsletter und Fachjournal

Alle zwei Monate informiert der DBG-Newsletter die Mitglieder über Nachrichten aus der Pflanzenforschung, Trends und Themen der Wissenschafts-Community und Neuigkeiten aus der DBG und ihren Sektionen. Alle Mitglieder der DBG erhalten das Fachjournal Plant Biology, die seit 2008 bei Wiley-Blackwell erscheint.

Treffen und Tagungen

Um den Erfahrungsaustausch zu fördern, unterstützt die Gesellschaft regelmäßige Treffen wie die im zweijährigen Rhythmus stattfindende internationale Botanikertagung, die Themen der gesamten Pflanzenwissenschaften behandelt, sowie Tagungen zu speziellen Wissensgebieten. Die Teilnahme an der Botanikertagung ist für Mitglieder deutlich günstiger als für Nichtmitglieder.

Nachwuchsförderung

Die DBG fördert junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ideell und finanziell. Sie verleiht Preise an herausragende Nachwuchskräfte, um deren Karriere voranzubringen. Die Gesellschaft gewährt Reisebeihilfen, um die Teilnahme an der Botanikertagung zu ermöglichen. Sie hat den Eduard Strasburger-Workshop für junge Forscher ins Leben gerufen und unterstützt Kongresse, Workshops und Tagungen, um die Teilnahme von Nachwuchskräften zu ermöglichen.

Fachkollegium

Der Vorstand der DBG schlägt der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) Personen für das Fachkollegium Pflanzenwissenschaften vor, das Begutachtungen durch die DFG bewertet und der Qualitätssicherung dient. Über diese Tätigkeit und weitere Perspektiven in der Gesellschaft informierte der Vorstand in einem Interview im August 2007.

Mitglieder und Mitgliedschaft

Die DBG hat rund 950 Mitglieder aus mehr als 15 Ländern. Als Mitglied können der Gesellschaft alle beitreten, die sich wissenschaftlich mit Pflanzen oder einem verwandten Fach beschäftigen oder die Arbeit der Gesellschaft durch ihre Mitwirkung fördern möchten.

Noch Fragen?

Für weitere Fragen steht der Vorstand der Gesellschaft gerne zur Verfügung, in dem auch die Sektionsprecherinnen und -sprecher vertreten sind. Neben dem Gesamtvorstand beantworten auch die Kontaktpersonen an den Universitäten vor Ort gerne Ihre Fragen.

Mitgliedschaftsformen

Vollmitgliedschaft

Der jährliche Beitrag für Mitglieder beträgt 70,- Euro. Studierende und nicht voll vergütete Postgraduierte bezahlen einen ermäßigten Jahresbeitrag von 35,- Euro. Wer der DBG auch im Ruhestand treu bleibt, kann mit E-Mail an den Schatzmeister beantragen, den jährlichen Mitgliedsbeitrag auf 50 Euro im Ruhestand zu senken. Über die Bewilligung von Beitragsermäßigungen in besonderen Fällen entscheidet satzungsgemäß der geschäftsführende Vorstand auf Antrag. Der Mitgliedsbeitrag wird im Januar eines jeden Jahres eingezogen.

Schnuppermitgliedschaft

DoktorandInnen und frühe PostDocs (ohne Dauerstelle) können der DBG zur Probe beitreten. Sie können die DBG in den ersten zwei Jahren für nur 20 Euro jährlich ausprobieren und genießen alle Vorteile der Vollmitglieder. In dieser Zeit können sie darüber hinaus kostenfrei einer beliebigen Anzahl unserer Fachsektionen beitreten. Sofern sie ihre Mitgliedschaft in dieser Zeit nicht wieder kündigen, werden sie ohne weitere Information automatisch Vollmitglied der DBG.

DBG

Jetzt Mitglied werden

Wenn Sie die Pflanzenwissenschaften stärken und die Ziele der Gesellschaft realisiert sehen möchten, füllen Sie bitte unser online-Formular aus und schicken dem Schatzmeister Ihre unterschriebene Einzugsermächtigung zurück.

Weiterlesen