Artikel zur Kategorie "In den Medien"


03. Jul 2018 · News · In den Medien · Politik

Nobelpreisträger setzt sich für Grüne Gentechnik ein

Grüne Gentechnik und gentechnisch modifizierte Pflanzen sind eine Schlüsseltechnik für die Welternährung der Zukunft. Dafür setzt sich der Medizin-Nobel-Preisträger Sir Richard Roberts während der Lindauer Nobelpreisträgertagung ein. Ihm geht es um die Ärmsten der Welt. Er prangert das Verhalten der Anti-Gentechnik-Aktivisten an, die Kampagnen gegen die Technik führten und den Menschen Angst machen. Dies hätte ihnen viele Spenden eingebracht. Er verlangt deshalb eine Entschuldigung von Greenpeace, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Der FAZ erklärt er auch, warum er seinen Studierenden den "Großmuttertest" machen lässt und warum sich die Ergebnisse der Forschungs-Community so langsam und schlecht durchsetzen. Das Video seiner Ansprache ist in der Mediathek der Nobelpreisträger-Tagung (Lindau Nobel) abzurufen.
Quelle: FAZ und Lindau Nobel

Weiterlesen
02. Jul 2018 · News · In den Medien

Algen als Alleskönner

Algen dienen als Lebensmittel, nachhaltige Kleidung und Energielieferant. Das Leben auf der Erde wäre ohne Algen gar nicht enstanden. Daher widmet der Südwestrundfunk (SWR) den Algen eine Matinee. Interviewt wurde auch der Rostocker Phykologe Ulf Karsten, der u.a. den Einfluss und Fähigkeiten von Algen als Pioniere in Bodenkrusten untersucht. Die Podcasts sind einzeln abrufbar, sodass jeder sein Lieblingsthema separat nachhören kann: Von Algen-Produktionsanlagen, über ein Algenhaus, Weedburger und Algen als Superfood, die erste Meeresalgen-Farm, Kunst mit Algen, unerwünschte Algen bis hin zu Algen für Kleidungsstücke.

Weiterlesen
07. Jun 2018 · News · In den Medien

Von kleinen und großen Früchten

Was es dem arabischen Steintäschelkraut (Aethionema arabicum) bringt, Früchte mit einem oder vier Samen und verschiedenen Flügeln hervorzubringen, thematisiert das Laborjournal. Das Team um Günter Theißen untersucht den Fruchtdimorphismus des kleinen Kreuzblütlers und klärte damit Fragen zur hormonellen Regulation und der korrelativen Dominanz einzelner Pflanzenorgane. Theißen verriet Aurotin Karin Hollricher auch, warum er einen Gutachter mal zum Co-Autor machte.
Quelle: Laborjournal (e-Paper)

Weiterlesen
14. Mai 2018 · News · In den Medien

Dialoge über Grüne Gentechnik auf Twitter

Beim Kurznachrichtendienst Twitter stellen sich auch andere Forschende der Pflanzenwissenschaften dem Dialog über Grüne Gentechnik. Etwa der Jungforscher Robert Hoffie (Twittername: @ForscherRobert), der Molekularbiologe Andreas Weber (Twittername:‏ @apmweber) oder der Biotechnologe Ralf Reski (Twittername:‏ @ReskiLab). Reski hat vergangene Woche darüber hinaus den Twitter-Kanal @realsci_DE kuratiert. Beim deutschen Ableger von Real Scientists berichten jede Woche andere Forschende aus ihrem Alltag und über ihre Forschung (Start hier und dann bitte nach oben scrollen und nicht an dem Portrait der nächsten Forscherin stören, die inzwischen kuratiert: https://twitter.com/realsci_DE/status/993382863302266880). Leider ist manch anderen Forschenden (@methylcytosine) inzwischen der Dialog über GVO seitens ihres Instituts untersagt worden, aus Angst vor Raudies und Zerstörungswut (siehe: https://twitter.com/methylcytosine/status/995602596768419841).

14. Mai 2018 · News · In den Medien

Warum dieser Biologe nichts gegen genveränderte Pflanzen hat

Im Interview mit dem Magazin Der Spiegel erklärt der Pflanzenforscher und Max-Planck Direktor Detlef Weigel warum er die Skepsis von Laien gegen gentechnisch veränderte Pflanzen versteht, trotzdem für das Genom-Editing und andere Methoden plädiert und warum „Gentechnisch veränderte Nutzpflanzen ungewöhnlich sicher sind“. Auch auf Twitter (Twittername: @PlantEvolution) beantwortet er geduldig Fragen zur Gentechnik und lässt sich auch von Schimpftriaden und ausbleibenden Argumenten nicht unterkriegen. Im Gegenteil, er lädt einzelne DiskutantInnen ein, ihnen persönlich die Ergebnisse der Forschung zu zeigen.
Quelle: Der Spiegel

Weiterlesen
20. Apr 2018 · News · In den Medien

Nachwuchs fordert Abschaffung der Lehrstühle

Das Magazin der Spiegel berichtet über junge ProfessorInnen und zwei Verbünde junger Forschender in Deutschland, die unter veralteten Strukturen an Hochschulen und Forschungsinstituten leiden und nun aufbegehren. Sie wollen die Missstände und die Macht der LehrstuhlinhaberInnen nicht länger hinnehmen und plädieren für das Department-Prinzip nach US-amerikanischem, englischem und skandinavischem Vorbild.
Quelle: Spiegel

Weiterlesen
09. Apr 2018 · News · In den Medien

Die Welt wird auch dank Wissenschaft immer besser

Der verstorbene schwedische Professor für Internationale Gesundheit Hans Rosling hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den Fortschritt zu loben. Die Verschmutzung der Meere, das Schmelzen des Polareises, die Zunahme bedrohter Arten, das Steigen des Meeresspiegels, die Zunahme  an Treibhausgasen bleiben natürlich. Aber nicht alles wird schlechter: es gibt viele gute Botschaften. Ein Artikel in der FAZ hat 32 von Rosling zusammengetragene gute Botschaften teils auch in Grafiken dargestellt. Darunter: die Ausmerzung der Pocken, der Rückgang der Kindersterblichkeit und die Abnahme ozonschichtschädigender Stoffe, die Halbierung der Armut und die exponentielle Vermehrung wissenschaftlicher Artikel. Hans Rosling: “Berichte über langsame, allmähliche Verbesserungen schaffen es nur selten auf die Titelseiten, selbst wenn sie eine große Tragweite haben und Millionen Menschen betreffen.“
Quelle: FAZ

Weiterlesen
06. Apr 2018 · News · In den Medien

Gurken und Salat vom Südpol

Wie der Deutschlandfunk berichtet, haben Forschende zum ersten Mal Gemüse in ihrem Gewächshaus in der Antarktis geerntet, obwohl sie mit einigen Widrigkeiten bei minus 30 Grad zu kämpfen hatten. Der Versuch ist ein Testlauf fürs All.
Quelle: Deutschlanfunk

Weiterlesen
09. Jan 2018 · News · In den Medien

Kein Sozialverhalten bei Waldbäumen

Das Portal Bioökonomie hat den Freiburger Forstwissenschaftler Jürgen Bauhus interviewt. Es fragte, welchen Baumarten die Zukunft gehört, wieso der Wald zum Bestseller-Thema geworden ist, und warum er mit einer Petition gegen Massenbaumzucht für Schlagzeilen sorgte.
Quelle: Bioökonomie.de

Weiterlesen
13. Dez 2017 · News · In den Medien

Die innere Uhr der Pflanzen

Die Biochemikerin Professorin Dr. Dorothee Staiger von der Universität Bielefeld forscht seit zwanzig Jahren an der inneren Uhr der Pflanzen. Screenshot: research_tv/Universität Bielefeld

Die Amerikaner Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young haben vergangenen Sonntag den Nobelpreis für ihre Forschung zur inneren Uhr erhalten. Sie entdeckten den molekularen Mechanismus, der den Biorhythmen zugrunde liegt. Wie Bielefelder Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Forschung zur inneren Uhr mit vorantreiben, stellt ein neuer „research_tv“-Beitrag vor. Die Biochemikerin Professorin Dr. Dorothee Staiger von der Universität Bielefeld erklärt in dem Video, worin die Leistung der drei Nobelpreisträger besteht und sie berichtet, welche Erkenntnisse ihre Forschungsgruppe gemeinsam mit Kooperationspartnern gewonnen hat.
Quelle: Uni Bielefeld

Weiterlesen
23. Okt 2017 · News · In den Medien

Von Mikroalgen, Laborfleisch und Gewächshäusern

Über die Zukunft unserer Ernährung berichtet das Tech-Magazin Wired, das den Food-and-Tech-Summit besucht hat. Wie wird das Essen der Zukunft sein? Was werden wir essen? Auf der Zusammenkunft sei man zu dem Ergebnis gekommen: viel Grünzeug und Fleisch aus der Petrischale. Schon Winston Churchill habe sich ja einst gefragt: Wieso ein ganzes Huhn züchten, um dann nur die Brust zu essen? Mikroalgen, das Drinnen Gärtnern und Fleischersatz haben entscheidende Vorteile.
Quelle: Wired

Weiterlesen
23. Okt 2017 · News · In den Medien

Mikroalgen für Gebäudeenergie

Das Portal nano hat einen Film über Forschende gedreht, die am grünen Haus der Zukunft arbeiten: In den Fassadenelementen des Hamburger "Algenhauses" leben Algen, die die Energie für das Gebäude erzeugen. In "Smart Windows" zirkuliert Wasser - und kühlt das Gebäude. Das Portal stellt die ineinander greifenden Prozesse vor und nennt die Herausforderungen, vor an denen die Forschenden tüfteln.
zum Video

Weiterlesen
13. Okt 2017 · News · Anwendung · In den Medien

Algen, Rohstoff der Zukunft

Unter dem Titel "Alleskönner" schildert Judith Blage in der Süddeutschen Zeitung wo an Algen geforscht und was inzwischen aus Algen gemacht werden kann: Öko-Sprit, biologisch abbaubares Plastik, Wärmespender für Wohnungen und vielleicht sogar neue Medikamente.
Quelle: Süddeutsche Zeitung

Weiterlesen