DBG · Nachwuchsförderung

Michael Gasper (Universität Münster)

Michael Gasper erhielt den Preis für die beste pflanzenwissenschaftliche Master-Arbeit, die an der Universität Münster im Jahr 2018 erstellt wurde, von der Deutschen Botanischen Gesellschaft.

Titel der ausgezeichneten Arbeit

"Einfluss der Lysin-Deacetylierung auf die Samenkeimungsphysiologie von Arabidopsis thaliana"

Die chemische Inhibierung der Lysin Deacetylasen während der Samenkeimung führte zu einer Verringerung der Keimungsgeschwindigkeit. Genetische Analysen zeigten, dass die Lysin Deacetylasen hormonelle Signale während der Samenkeimung beeinflussen können.

Ein trockener Samen ist metabolisch inaktiv. Der Metabolismus wird reaktiviert sobald der Samen bewässert (imbibiert) wird. Es gibt Hinweise darauf, dass Transkription eine untergeordnete Rolle bei der schnellen Reaktivierung des Metabolismus während der Keimung spielt, während die Proteom-Komposition und posttranslationale Protein-Modifikationen eine essentielle Rolle spielen. Diese Arbeit beleuchtete die Bedeutung der Lysin-Deacetylase Aktivität in der Regulation der Keimung. Chemische Inhibition der Deacetylase Aktivität verringerte die Keimungsgeschwindigkeit. Genetische Experimente deuten darauf hin, dass die Deacetylasen während der Keimung Hormonsignalwege regulieren können. Die Ergebnisse deuten auf eine wichtige Funktion der Acetylierung als regulatorische posttranslationale Modifikation während der Keimung hin. Ein aktivitätsbasierter Protein-„Profiling“ Ansatz ermöglichte die Identifikation von Deacetylasen, die unmittelbar nach der Imbibierung aktiv sind. Die Charakterisierung der Keimung einer isogenen Mutantenkollektion weist auf verschiedene Rollen von Deacetylase Aktivität während Samenreifung und Samenkeimung hin. Im Großen und Ganzen zeigt diese Arbeit, dass die Deacetylase Aktivität ein entscheidender Faktor der Samenqualität ist.

___

Michael Gasper fertigte die Arbeit am Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanze (IBBP), Abteilung Molekulare Physiologie der Pflanzen in der Arbeitsgruppe von Professorin Dr. Iris Finkemeier an.


Arabidopsis thaliana Col-0 Samen vor (A) und nach (B) Vollendung der Keimung (weißer Balken = 500 µM). Die Keimung im engeren Sinne ist beendet, wenn die Radikula des Embryos das mikropylare Endosperm durchdringt.