DBG Update
31. Juli 2017 · Actualia · Nachwuchsförderung

Workshop: Nur noch wenige Plätze frei

Die Vortragstitel der Rednerinnen und Redner beim Eduard-Strasburger Workshop mit dem Titel Two genomes in one cell - communication and conflict stehen nun fest. Die Anmeldefrist für den internationalen DBG-Workshop für Nachwuchsforscherinnen und -forscher ist für die wenigen freien Plätze auf 15. August verlängert. Der Workshop findet am 30. August und 1. September 2017 in Bremen statt und wird von jungen Wissenschatlern der Universitäten Bremen und Oldenburg organisiert: Dr. Dawit Girma Tekleyohans, M.Sc. Thomas Nakel, M.Sc. Niklas Buhk.

> Rednerinnen und Redner (pdf-Datei)

> Poster (pdf-Datei)

> Einladung und Thema (pdf-Datei)

> Anmeldung (pdf-Datei)

> Details auf der Website: http://www.uni-bremen.de/en/molgen/strasburger-2017.html

Weiterlesen
19. Juli 2017

Einladung zur Mitgliederversammlung

Sehr geehrte, liebe Mitglieder der Deutschen Botanischen Gesellschaft,

im Namen des Vorstands der DBG lädt der Generalsekretär, Prof. Dr. Volker Wissemann, Sie sehr herzlich zur kommenden Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 20. September während der Botanikertagung nach Kiel ein.

Einladungsschreiben und Tagesordnung im Intranet

Weiterlesen
07. Juli 2017 · DBG · Newsletter

Newsletter Nr. 31

CRISPR lässt DNA in lebenden Zellen leuchten, eine Methodenkombination spürt Resistenzgene in Rüben auf und ein Magazin hat nachgezählt, wer wie häufig zitiert wird. Dies und weitere Forschungs-News sind Thema unseres Newsletters.

Nur noch bis Montag haben Sie Gelegenheit, Ihren Beitrag zur internationalen Botanikertagung im September anzumelden. Einige Veranstaltungen sind nahezu ausgebucht und für junge Forschende stehen Reisekosten-Förderungen bereit.

Das Präsidium freut sich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Ihnen in Kiel, wo am 20. September unsere Mitgliederversammlung stattfinden wird. Bitte kommen Sie und diskutieren mit uns, wie sich die DBG zum Wohle der Pflanzenwissenschaften und unserer Gesellschaft zukunftsfest aufstellen soll.

Stöbern Sie auch durch die Tagungs- und Kongresshinweise, von denen neben Botanikertagung und Strasburger-Workshop drei weitere von der DBG gefördert werden.

zum 31. Newsletter (LogIn)

Weiterlesen
23. Juni 2017 · DBG

Nachruf: Professor Ulrich Heber (1930–2016)

Ulrich Heber bei den Rundgeprächen zur Photosynthese in Wallenfels 1998. Foto: Renate Scheibe

Die Deutsche Botanische Gesellschaft erinnert an Ulrich Heber als einen begeisterten Pflanzenphysiologen, visionären Diskutanten und Kosmopoliten. Sein hauptsächliches Forschungsinteresse galt dem integrierenden Verständnis der Photosynthese, von den Ereignissen im Elektronentransport, der Regulation im Calvin-Benson-Zyklus, des Stoffaustauschs bis hin zu den Reaktionen in einer austrocknenden Flechte oder in Waldbäumen. Ulrich Heber lehrte und forschte auf dem Lehrstuhl für Botanik I in Würzburg, auf dem einst Julius von Sachs die Pflanzenphysiologie entwickelte. Er war Mitglied der Akademie der Wissenschaften Leopoldina und erhielt zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen. Er verließ uns im Alter von 85 Jahren an seinem Lieblingsort, in der Natur weilend in seinem Heimatdorf Höckendorf bei Dresden, schreibt DBG-Präsident Professor Karl-Josef Dietz in seinem Nachruf.

Weiterlesen
02. Juni 2017

VBIO-Rundbrief

Der Dachverband berichtet über die Verleihung des Ars legendi-Fakultätenpreises 2017 in der Kategorie Biowissenschaften an Prof. Jorge Groß, verweist auf seinen jüngsten Jahresbericht, schildert Impressionen vom March for Science, fasst die Arbeitsmarktgespräche in Biologie zusammen und lädt zur Biotech & Pharma Business Summer School. Der Verband bittet bis 31. August um Fotos für seinen Wettbewerb "Biowissenschaften". Die Zusammenstellung der Informationen aus den Fachgesellschaften und der Terminkalender schließen den Rundbrief.

Zum Download bitte ins Intranet einloggen:

Weiterlesen
22. Mai 2017 · DBG · Newsletter

Newsletter Nr. 30

Wie Blütenpflanzen die Reproduktion starten, welche Konflikttheorie nun widerlegt ist und warum Algen nach Musikern benannt wurden sind Thema unserer Forschungsnachrichten. Darin finden Sie auch die frisch geförderten Großprojekte der DFG, die mit ERC-Grants bedachten Köpfe sowie eine Nachlese zum March for Science.

Die DBG macht auf das erweiterte Programm der internationalen Botanikertagung aufmerksam, zu dem sich mehr und mehr renommierte Forschende anmelden. Zwei Tagungsnachlesen betrachten die Zusammenkünfte junger und etablierter, physiologisch und molekularbiologisch arbeitender Pflanzenwissenschaftlerinnen und - wissenschaftler.

zum 30. Newsletter: LogIn

Weiterlesen
31. März 2017 · DBG · Newsletter

Newsletter Nr. 29

Die Forschungs-News geben Einblick in die Regulation des Blühzeitpunktes im Frühling, die Evolution des Fruchtknotens und was Bestäuber mit Züchtern gemein haben. Außerdem stellen wir eine neue Fachzeitschrift sowie einen Service zur Archivierung von Forschungsdaten vor.
Die DBG informiert, wie sie die Teilnahme des Nachwuchses an der Botanikertagung erleichtert und macht auf zahlreiche Symposien, Tagungen und Trainings aufmerksam, bei denen sie ebenfalls die Teilhabe von Nachwuchskräften fördert. Ferner ermuntert sie ihre Mitglieder an zwei Outreach-Veranstaltungen teilzunehmen und freut sich bereits auf den persönlichen Austausch mit Ihnen bei der Botanikertagung im September mit Seebriese und Schiffsturn.

zum 29. Newsletter (im Intranet)

Weiterlesen
28. Februar 2017

VBIO-Rundbrief

Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBIO) berichtet über sein politisches Wirken bzgl. Statement zum Gentechnikgesetz (gemeinsam mit unserer Gesellschaft u.a.), der Novelle des Naturschutzgesetzes sowie sein Kommentar zum Gesetzentwurf des BMUB über Invasiven Arten (dort begrüßt er Positives und macht auf die noch vorhandenen Schwachstellen aufmerksa, siehe Seite 2). Der Dachverband blickt außerdem kurz vor seinem 10jährigen Geburtstag knapp auf das bereits erreichte zurück. Berichte aus den VBIO-Landesverbänden und anderen wissenschaftlichen Fachgesellschaften, sowie Ausschreibungen und Veranstaltungshinweise sind ebenfalls wieder genannt.

Zum Download bitte ins Intranet einloggen:

Weiterlesen
03. Februar 2017 · DBG · Newsletter

Newsletter Nr. 28

In der Forschungsrubrik: Widerlegung einer viele Jahre geltenden Annahme über Venusfliegenfallen, vielfacher und Millionen Jahre alter Gentransfer zwischen höheren Pflanzen, sowie fossile Pflanzenstrukturen, die sich noch bewegen können. Außerdem Tipps für den Zugriff auf Veröffentlichungen, die sonst hinter einer Zugangssperre liegen, und zwei Initiativen, zu denen sich Forschende und Wissenschaftsfreunde weltweit zusammenschließen, um Zeichen zu setzen.

Diesmal bietet die DBG ihren Mitgliedern auf allen Stufen der Karriereleiter exklusive Angebote: Für Nachwuchskräfte, Master-Studierende, DoktorandInnen, PostDocs und etablierte Forschende. Die Botanikertagung im September lockt mit Seebriese, Schiffstörn sowie der Bekanntgabe der Plenarvorträge und Sessions-Chairs.

zum 28. Newsletter: login

Weiterlesen
Actualia der DBG
22. Juni 2017 · Actualia · Tagungsbericht

Fünf Tage intensive Pflanzenwissenschaft

23 Nachwuchskräfte aus neun Nationen kamen in Köln zusammen und trainierten eine Woche lang intensiv Pflanzenforschung. Foto: GSfBS

Die Plant Intensive Week fand dieses Jahr vom 24. – 28. April zum sechsten Mal in Köln statt. Sie bringt regionale, fortgeschrittene Masters Studierende und Promotionskandidierende zusammen mit den Studierenden des IBB (IGC PhD Programme - Integrative Biology and Biomedicine) in Portugal, die an einem halbjährigen intensiven Vorbereitungsprogramm für die Promotion teilnehmen. Sie trainierten und diskutierten gemeinsam alles rund um die Pflanzenforschung, vom Experiment, über Forschungsansatz und Publizieren, bis zur Forschungsfinanzierung. In ihrer Tagungsnachlese fasst Isabell Witt zusammen, was die angehenden Forschenden in nur einer Woche alles üben konnten.

Weiterlesen
16. Mai 2017 · Actualia · Tagungsbericht

Mitteldeutsche Pflanzenphysiologie-Tagung

Junge Pflanzenphysiologinnen und –physiologen nutzten das Treffen, um ihre Ergebnisse erstmals einem großen Kreis außerhalb der eigenen Arbeitsgruppe vorzustellen. Foto: Udo Johannigmeier

Bereits zum 15. Mal kamen die mitteldeutschen Forscherinnen und Forscher der Pflanzenphysiologie zur diesjährigen Tagung zusammen. In Wittenberg tauschten sich die Arbeitsgruppen der Universitäten Jena, Dresden, Halle und Leipzig über jüngste Ergebnisse des wissenschaftlichen Nachwuchses aus, der diese in einem geschützten Rahmen präsentieren und intensiv diskutieren konnte. In ihrer Tagungsnachlese geben die Arbeitsgruppenleiter Prof. Dr. Ralf Bernd Klösgen und Prof. Dr. Klaus Humbeck einen Überblick über die Titel und Themen der Referentinnen und Referenten.

Weiterlesen
08. Mai 2017 · Actualia · Tagungsbericht

30. Molekularbiologie der Pflanzen in Dabringhausen

Die Teilnehmenden der Jubiläumstagung waren aus mehr als vier Ländern zusammengekommen. Foto: Nicole Linka

Mehr als 150 Teilnehmende diskutierten vier Tage lang über aktuelle Forschung in pflanzlicher Molekularbiologie. Sie waren im traditionellen Ambiente des Hotels „Maria in der Aue“ in Dabringhausen zusammengekommen, wo die 30. Tagung „Molekularbiologie der Pflanzen“ der Sektion für Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie der Deutschen Botanischen Gesellschaft vom 21. bis 24. Februar 2017 stattfand. Die Organisatoren der Jubiläumszusammenkunft, Andreas Weber, Marion Eisenhut und Nicole Linka, schildern in ihrer Tagungsnachlese die herausragenden Vorträge und welche Proteine, Enzymreaktionen und Interaktionen zwischen verschiedenen Organismenreichen die Vortragenden mit molekularbiologischen Methoden untersuchen und welche der Beiträge mit Preisen ausgezeichnet wurden.

Weiterlesen
11. April 2017 · Actualia · Nachwuchsförderung

Einladung: Eduard Strasburger Workshop 2017

Im Sommer diskutieren Nachwuchsforscherinnen und -forscher die Themen Kommunikation und Konflikt, die durch zwei Genome in einer Zelle entstehen. Dazu findet am 30. August und 1. September 2017 in Bremen der dritte Eduard-Strasburger Workshop mit dem Titel Two genomes in one cell - communication and conflict statt. Der von der DBG geförderte Workshop dient dem Austausch der Nachwuchskräfte, bringt sie mit etablierten Forschenden zusammen und ermöglicht ihnen in einem geschützten Rahmen ihre wissenschaftlichen Kenntnisse zu diskutieren, zu vertiefen und ihr Netzwerk auszubauen. Anmeldeschluss für das begehrte Format, das von jungen Wissenschatlern der Universitäten Bremen und Oldenburg (Dr. Dawit Girma Tekleyohans, M.Sc. Thomas Nakel, M.Sc. Niklas Buhk) organisiert wird, ist der 31. Juli 2017.

> Poster (pdf-Datei)

> Einladung und Thema (pdf-Datei)

> Anmeldung (pdf-Datei)

> Details auf der Website: http://www.uni-bremen.de/en/molgen/strasburger-2017.html

Weiterlesen
13. Februar 2017 · Actualia · DBG · Nachwuchsförderung

Kostenzuschuss für die Botanikertagung

Die DBG vergibt auch dieses Jahr wieder Zuschüsse für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mit einem Vortrag oder einem Poster an der Botanikertagung teilnehmen. Sie ist Studierenden sowie nicht voll vergüteten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vorbehalten, die Mitglied der DBG sind.

Reisekostenzuschuss: Details und Antragsformular im Intranet

> erst Mitglied werden

12. Februar 2017 · Actualia · Ausschreibung · Nachwuchsförderung

Eduard Strasburger-Workshop

Von Nachwuchswissenschaftlern für Nachwuchswissenschaftler

Wenn Sie Postdoc oder Doktorand sind, eine Idee für einen Workshop über eine aktuelle pflanzenwissenschaftliche Thematik mit interdisziplinären Ansätzen haben und eine Plattform für einen lebendigen Austausch von Doktoranden untereinander veranstalten möchten, schicken Sie Ihr Konzept bitte an den Vorstand der DBG, der Ihre Veranstaltung im Rahmen eines Eduard Strasburger-Workshops mit bis zu 5.000 € unterstützt. Bitte wenden Sie sich jederzeit an den Präsidenten der DBG. Der zweite Eduard Strasburger-Workshop fand im September 2016 in München statt und hatte den Titel "Phylogenomics - The next generation of evolutionary botany". In ihrer Tagungsnachlese thematisieren die Organisatorinnen Susann Wicke und Dörte Harpke nicht nur die Tagungsschwerpunkte sondern auch die Sorgen der Nachwuchskräfte.

Details im aktuellen Ausschreibungstext (pdf)

Download
22. Dezember 2016 · Actualia · Veranstaltung

Invitation: Botanikertagung

Dear Colleagues,

the Botanikertagung is an International Conference on Plant Sciences that will next be held in Kiel, Germany, 2017 from September 17 to 21. It is organized by the Christian-Albrechts-University and our German Society for Plant Sciences (Deutsche Botanische Gesellschaft, DBG). For the first time Danish colleagues participate in the organization of the conference. Multiple stimuli brought up by a Scandinavien perspective are expected.
The Botanikertagung is a biannual conference that brings together world leading experts and early-career scientists from a wide range of disciplines in plant biology. In 2017, the Botanikertagung addresses various facets of plant research under the title “Plant Research in a Changing World”.
The conference comprises four days of exciting presentations, including keynote lectures, poster sessions and workshops. An evening lecture open to the public will address the suitability of our crop plants for feeding the increasing world population.
It is a great opportunity for the DBG to host this conference. We wish to promote the exchange of knowledge and expertise in the fields of biodiversity and ecosystems, interactions with the environment, evolution, cell biology, organization and expression of genomes, photosynthesis, algae, growth and development as well as biotechnology. Moreover, research on crop plants will be presented from a diachronic perspective. Take your chance to be part of this large plant science conference and to share your ideas and enjoy the fresh air at the seaside with us.

We hope to see you in Kiel!

Karin Krupinska
Chair of the conference

Weiterlesen
13. Dezember 2016 · Actualia · DBG

Biowissenschaftler besorgt über Auswirkungen des Gentechnikgesetzes

Unter dem Titel „Biowissenschaftler zur Debatte um die Änderung des Gentechnikgesetzes“, hat der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) gemeinsam mit wissenschaftlichen Fachgesellschaften wie unserer Deutschen Botanischen Gesellschaft sowie der Molekularbiologie und Biotechnologie ein Statement veröffentlicht. Die nun vorgeschlagenen Änderungen des Gentechnikgesetzes sollen der Umsetzung der europäischen Opt-out-Richtlinie in Deutschland dienen. In ihrem Statement bringen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter anderem ihre Sorge über die wenig rational geführte Debatte zum Ausdruck, erläutern die Signalwirkung der Entscheidung und weisen auf die im Vergleich zu anderen Branchen unverhältnismäßige Benachteiligung der modernen Pflanzenforschung hin.

Kurzform in der Pressemitteilung beim VBIO

zum vollständigen Text des Statements (gemeinsam mit sieben Fach- und Dachgesellschaften, pdf-Datei)

Download
18. November 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Postgraduierten Workshop der Sektion Pflanzliche Naturstoffe

Die Teilnehmenden des Workshops stellten sich auf der Meisdorfer Schlossterrasse zum Gruppenfoto. Foto: Petersen

Zum Sektionstreffen im September kamen fast 50 Nachwuchsforscher und die Sprecher der Sektion aus beinahe 20 verschiedenen Instituten ins Maisdorfer Schloß in Sachsen-Anhalt. Sie diskutierten die jüngsten Forschungsergebnisse über pflanzliche Inhaltsstoffe, biochemische Stoffwechselwege, einzelne enzymatische Reaktionen sowie Metabolomics und tauchten sowohl in die Grundlagen- als auch in die angewandte Forschung ein. Organisator PD Dr. Hans-Peter Mock schildert in seiner englischen Tagungsnachlese nicht nur die weiteren Themen sondern berichtet auch was die Nachwuchskräfte während des Workshops und in den Diskussionen erfuhren.

Weiterlesen
02. November 2016 · Actualia · Tagungsbericht

2. Eduard Strasburger-Workshop thematisiert Phylogenomics

Gut gelaunt und diskussionsfreudig waren Studierende, Promovierende, Postdoktoranden/-innen und Professoren/-innen aus dem europäischen In- und Ausland vor dem Botanischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität in München zusammen gekommen. Foto: Prof. Jens Rohwer, Universität Hamburg

Vom 9. bis zum 11. September 2016 tauschten sich mehr als 50 wissenschaftliche Nachwuchskräfte und etablierte Forschende über die Anwendung von Hochdurchsatztechnologien in der pflanzlichen Systematik- und Evolutionsforschung aus. Die Teilnehmenden am Workshop der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG) waren nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus der Schweiz, Großbritannien, dem Iran und sogar Neuseeland angereist. Die Workshop-Nachlese der Organisatorinnen Susann Wicke und Dörte Harpke schildert nicht nur die Tagungsschwerpunkte sondern thematisiert auch die Sorgen der Nachwuchskräfte.

Weiterlesen
06. Oktober 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Internationale Summer School: Sequenzierung, Bioinformatik und Phylogenie

Zu den Vorträgen und Workshops fanden sich die Teilnehmenden in der Turnhalle des Leistungszentrums Herzogenhorn zusammen. Foto: BFSS 2016

Mehr als 60 junge Sequenzforscher und Phylogenetiker kamen vom 13. bis 16. September 2016 im Hochschwarzwald zusammen. Nach dem Motto "To see the (Black) Forest for the trees: Black Forest Summer School 2016 on NGS data for phylogenetics” erfuhren und diskutierten sie, wie existierende Bioinformatik-Tools die tägliche Laborroutine bei Sequenzierungsaufgaben unterstützen können, welche Stolpersteine es gibt und was die Arbeit erleichtern kann. Organisator Professor Dr. Stefan Rensing von der Uni Marburg berichtet über die von der DBG geförderte Summer School und stellt die ausgezeichneten Poster wie Vorträge vor.

Weiterlesen
21. September 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Plant Science Student Conference 2016

Mehr als 50 Nachwuchskräfte kamen im Juli zur 12. PSSC in Gatersleben zusammen und stellten ihre Forschungsergebnisse zur Diskussion. Foto: Alejandro Aguirre Araya

Zur 12. Plant Science Student Conference (PSSC) trafen sich angehende Forscherinnen und Forscher vier Tage lang am Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben. Nach Vorträgen etablierter Forscherinnen und Forscher präsentierten die Nachwuchskräfte ihre Ergebnisse in freundschaftlicher und inspirierender Atmosphäre. Der Tagungsbericht von Markus Meier, Alejandro Aguirre Araya und Till Arvid Diehn nennt die Themen der Plenarredner und schildert das begleitende Programm, welches den Ideenaustausch und das Netzwerken beflügelte.

Weiterlesen
20. September 2016 · Actualia · DBG

Präsident der DBG im neuen Präsidium des VBIO

Professor Karl-Josef Dietz, amtierender Präsident der DBG, ist eines der neuen Präsidiumsmitglieder im Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBIO). Sprecherin der dort organsierten Fachgesellschaften wird weiterhin Professorin Dr. Felicitas Pfeifer sein, die in der turnusgemäßen Wahl am 16. September im Amt bestätigt wurde. Wiedergewählt wurde auch der Präsident des VBIO, der Pflanzenforscher Professor Dr. Bernd Müller-Röber. Die Agenda der diesjährigen Bundesdelegiertenkonferenz des VBIO war gut gefüllt: Neben Kurzberichten zu Aktivitäten und Finanzen standen jedoch der Abschluss der Satzungsreform sowie ein Ausblick auf das "Jubiläumsjahr" 2017 im Mittelpunkt, in dem der VBIO zehn Jahre bestehen wird.
Weitere Details nennt der VBIO, in dem auch die DBG vertreten ist.

Weiterlesen
19. September 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Photosynthetischer Elektronen- und Protonentransport in Pflanzen und Algen

Mehr als 50 Teilnehmende kamen zusammen, um sich über die jüngsten Forschungsergebnisse der Photosyntheseforschung auszutauschen. Das vor dem internationalen Photosynthesekongress stattgefundene Satellitenmeeting ließ alle Teilnehmenden zu Wort kommen und bot zahlreiche Möglichkeiten die Themen der Tagung zu diskutieren.
Ein Tagungsbericht von Dr. Anja Krieger-Liszkay (Université Paris-Saclay).

Weiterlesen
14. September 2016 · Actualia · DBG

Genome Editing: pragmatischer Umgang befürwortet

Unter dem Titel „Genome Editing bei Pflanzen: Vorschlag für einen pragmatischen Umgang im aktuellen Rechtsrahmen“, hat der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) gemeinsam mit Mitgliedsgesellschaften wie unserer Deutschen Botanischen Gesellschaft sowie aus den Bereichen Molekularbiologie und Biotechnologie ein Impulspapier (pdf-Datei) vorgelegt. Durch bestimmte Verfahren entstandene Pflanzenlinien, die keine Transgene enthalten und sich nicht von Linien unterscheiden, die durch herkömmliche Verfahren der Mutagenese bzw. durch in der Natur vorkommende Mutationen entstanden sind, fallen nach Ansicht des Biologenverbandes nicht unter § 3.3 des geltenden Gentechnikgesetzes. Mit den neuen Verfahren von Gen-Editierung, zu deren Werkzeugen neben TALEN, Zinkfingernukleasen und ODM auch das CRISPR-Cas9-System gehört, kann das Erbgut von Organismen punktgenau und mit hoher Präzision verändert werden. Diese Veränderungen lassen sich dabei mitunter nicht von jenen unterscheiden, die in der Natur vorkommen oder mit Hilfe konventioneller Methoden erzeugt werden. Zwei der drei Gruppen von Genome Editing-Verfahren würden gemäß der vom VBIO vorgeschlagenen Interpretation nicht unter die Begriffsbestimmung nach § 3.3 des geltenden Gentechnikgesetzes fallen.

Ganzes Impulspapier lesen (pdf-Datei)

Download
29. April 2016 · Actualia · Tagungsbericht

Mitteldeutsche Pflanzenphysiologie-Tagung – Eine Plattform für Nachwuchsforscher

Mehr als 50 Nachwuchskräfte diskutierten über jüngste Forschungsergebnisse. Foto: Elisabeth Hommel (zum Vergrößern bitte anklicken)

Am 1. und 2. April 2016 fand zum 14. Mal die Mitteldeutsche Pflanzenphysiologie-Tagung statt. Dabei trafen sich Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher von elf Arbeitsgruppen aus Halle, Leipzig, Jena und Dresden, um ihre Forschungsthemen in Jena vorzustellen, in angenehmer Atmosphäre durchzudiskutieren und sich zu vernetzen.
Eine Tagungsnachlese von Elisabeth Hommel, AG Severin Sasso (Jena)

Weiterlesen
Wochen-Chronik
09. August 2017 · News · Politik

Gleichstellung: DFG setzt neue Akzente

Mit zusätzlichen Maßnahmen und einer inhaltlichen Neuakzentuierung will die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Wissenschaft weiter vorantreiben. Die Gremien der größten Forschungsförderungsorganisation und zentralen Selbstverwaltungseinrichtung der Wissenschaft in Deutschland fassten hierzu am Mittwoch, dem 5. Juli 2017, im Rahmen der Jahresversammlung in Halle (Saale) einen mehrteiligen Beschluss. Dieser sieht zum einen vor, die Implementierung von Gleichstellungsmaßnahmen im Zuge der sogenannten „Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards“ fortzusetzen. Zum anderen soll das Thema Gleichstellung – das als Satzungsziel bereits eine herausgehobene Bedeutung für die Arbeit der DFG hat – künftig im eigenen Förderhandeln eine noch größere Rolle spielen.
Quelle: DFG

Weiterlesen
09. August 2017 · News · Politik

Resolution: Wissenschaftsfreiheit weltweit

Die Freiheit von Forschung und Lehre gerät zunehmend unter Druck —auch in den wichtigen Forschungsnationen der Welt. Neben Einschränkungen der Forschermobilität werden die Publikationsfreiheit eingeschränkt, wissenschaftliche Daten zensiert und Erkenntnisse ignoriert, die nicht ins politische Weltbild passen. Daher hat die Deutsche UNESCO-Kommission auf ihrer 77. Hauptversammlung am 30. Juni 2017 in Bonn eine Resolution mit 12 Punkten zur Wissenschaftsfreiheit verabschiedet.
Quelle: direkt zur Resolution bei UNESCO

Weiterlesen
08. August 2017 · News · Forschungsergebnis

Neuer Reis kann versteckten Hunger bekämpfen

Die neue Reislinie im Gewächshaus kann in Zukunft Reiskonsumenten mit drei lebenswichtigen Spurenelementen und Nährstoffen versorgen. Foto: z.V.g. Navreet Bhullar, ETH Zürich

Forschende haben eine neue Reissorte entwickelt, die in ihren Körnern nicht nur die Spurenelemente Eisen und Zink anreichert, sondern gleichzeitig auch Beta-Karotin als Vorstufe von Vitamin A erzeugt. Damit ließe sich der „versteckte Hunger“ in Entwicklungsländern wirkungsvoll eindämmen, wo Reis das Grundnahrungsmittel ist, der zwar satt macht, aber nur wenige oder keine lebenswichtigen Spurenelemente enthält. Um dieses Übel an der Wurzel zu packen, entwickelten ETH-Forschende unter Leitung von Ingo Potrykus schon vor Jahren eine neue Reislinie, die um das Jahr 2000 als „Golden Rice“ bekannt und später von Professor Wilhelm Gruissem an der ETH Zürich weiterentwickelt wurde. Nun ist einer Gruppe um Navreet Bhullar, Oberassistentin im Labor für Pflanzenbiotechnologie an der ETH Zürich, ein Durchbruch in der Anreicherung gelungen. Die entsprechende Studie ist vor kurzem in der Zeitschrift Scientific Reports erschienen.
Quelle: ETH Zürich

Weiterlesen
07. August 2017 · News · Forschungsorte

Nachhaltige Biofarbstoffe industriell aus Algenbiomasse gewinnen

Auftakttreffen der Projektpartner des EMIBEX-Verbundes zur nachhaltigen Gewinnung von Biofarbstoffen und Proteinen aus Algenbiomasse. Foto: Robert J. Flassig, MPI Magdeburg

Künftig sind die Kompetenzen auf dem Gebiet der Mikroalgenforschung in einem neuen Forschungsverbund unter Mitwirkung des Max-Planck-Instituts Magdeburg vereint. Ziel ist es, Biofarbstoffe und Proteine aus Mikroalgenbiomasse industriell herstellen zu können. Der neue Verbund, bestehend aus der Hochschule Anhalt, dem Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP in Leuna und dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg, vereint künftig die Kompetenzen auf dem Gebiet der Mikroalgenforschung. Die Algenbiomasse soll dabei unter variabler Nutzung sowohl von Sonnenlicht und Kohlendioxid als auch von organischen Nährstoffen gewonnen werden. Das Verbundvorhaben wird mit 1,2 Millionen Euro aus dem europäischen Struktur- und Investitionsfond (EFRE) gefördert. Das meldet das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg.
Quelle: MPI f Dynamik komplexer technischer Systeme 

Weiterlesen
07. August 2017 · News · Forschungsergebnis

Verbesserte Klima-und Vegetationsmodelle

Sichtbare Trockenstress-Schäden bei einem Laubmischwald in Thüringen (2016). Foto: Susanne Héjja, MPI-BGC

Immer häufiger vorkommende Dürreperioden zerstören ganze Waldregionen und gefährden die Regulierungsfunktion der Wälder für das globale Klima. Die Zukunft des Waldes unter veränderten Klimabedingungen wird mit Vegetationsmodellen erforscht. Diesen fehlten bislang realistische Mechanismen für das Absterben von Bäumen bei Trockenstress. Eine neue Studie fasst Ergebnisse aus 19 Dürreexperimenten zusammen und zeigt auf, dass Bäume bei Dürre nicht nur verdursten, sondern auch verhungern. Die dabei erworbenen Kenntnisse liefern solide Grundlagen für die Verbesserung von Klima-und Vegetationsmodellen, meldet das Max-Planck-Institut für Biogeochemie. Die Studie erschien im Fachjournal Nature Ecology and Evolution.
Quelle: MPI Biogeochemie

Weiterlesen
07. August 2017 · News · Veranstaltung

Ökophysiologie des Wurzelraumes

Update zur 27. Wissenschaftlichen Arbeitstagung „Ökophysiologie des Wurzelraumes“: Das Programm  der Tagung steht, zu dem sich die Expertinnen und Experten am 16. und 17. August 2017 im sächsischen Freiberg treffen. Sie thematisiert Morphologie, Physiologie, Biochemie/Stoffaufnahme der Wurzeln, Pflanzen-Mikroben-Interaktionen, Rhizosphärenprozesse und ihre Beeinflussbarkeit, Funktion und Zusammensetzung wurzelbürtiger Kohlenstoff- und Stickstoff-Verbindungen, Stoffumsetzung und -festlegung im Wurzelraum, Stoffumsetzung sowie -Flüsse in Ökosystemen. Details der von Prof. Dr. W. Merbach und Prof. Dr. O. Wiche organisierten Zusammenkunft entnehmen Sie bitte dem Programm. 
Details: Programm (pdf-Datei)

Download
News

Rückblick auf KW 31

Lichtverschmutzung bedroht die Bestäubung

Evolution: Blüten vor 100 Millionen Jahren

Artenzahl: ein falscher Freund zur Biodiversitätsbestimmung?

Prähistorischer Mais betont Wert genetisch diverser Ressourcen

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 30

Tomatenpflanzen machen Raupen zu Kannibalen

Pflanzen liefern auch Öl an Pilze

Teufelszwirn: Schmarotzer und Alarmüberträger  

Wassertransport der Wurzeln in 3D

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 29

Energie-Fluss im "Pflanzenkino"

Wiesenorchideen: Netzwerke statt Selbstversorgung

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

Wie FAKE-Journals Forschende reinlegen

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 28

Proteinfunktion zur Regulation der Samenruhe entschlüsselt

Evolution eines bakteriellen Enzyms in Grünalgen

Wie Kieselalgen die Fähigkeit zur Redox-Regulation erwarben

Genetische Diversität bei Mais höher als gedacht

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 27

Genom-Sequenz des Wilden Emmers komplett entschlüsselt

Nachhaltige Landwirtschaft 4.0 – Ideen für Ressourceneffizienz

Mit Gene-Stacking zu violettem Reis voller Anthocyane

Auch Interaktionen bestimmen Baumgrenze in den Alpen 

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 26

Grünlandwirtschaft ohne Artenschwund

Bäume für den Schwarzwald im Klimawandel

Tagungsnachlese: Plant Biology 2017 auf Hawaii

Schwefel-Arsenate hemmen Wurzelwachstum

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 25

Gen-Schere CRISPR/Cas gegen Zitrus-Krebs

Dünenökosysteme modellieren

Wie Pflanzen die Symbiose mit Pilzen kündigen

Spermazellen sind passive Ladung bei Blütenpflanzen

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 24

CRISPR/Cas9 zum Visualisierung von DNA in lebenden Zellen

Hotspots invasiver Tier- und Pflanzenarten identifiziert

Genwerkzeug CRISPR/Cpf1 präziser als bisherige Genschere 

Energie- und Stoffwechselfluss in glandulären Tomaten-Trichomen

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
News

Rückblick auf KW 23

Neuer Schutz vor verbreiteter Zuckerrüben-Krankheit

Wie sollen gentechnisch nachgebaute Organismen heißen?

Status quo: Züchtungsziel erhöhter Fruktangehalt im Weizen

Humboldt-Preisträger erforscht Mensch und Biodiversität tropischer Wälder

Alle Nachrichten dieser Woche

Weiterlesen
Stellenangebote
02. August 2017 · Offene Stellen

PhD position

Regulation of Oxidative Protein Folding through Thiol Switching

University of Bonn, Chemical Signalling Group at the Faculty of Agriculture, Bonn, Germany

Deadline: 31 August 2017

Details (pdf)

Download
02. August 2017 · Offene Stellen

Research Associate

Crop Plant Population and Quantitative Genomics

University of Hohenheim, Hohenheim, Germany

Start: 1 October 2017

Deadline: 7 September 2017

Details: University Hohenheim Website

Weiterlesen
02. August 2017 · Offene Stellen

W3‐Professur

Pflanzenphysiologie

Universitätt Leipzig, Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie, Leipzig, Deutschland

Start: 1 April 2019

Deadline: 8 September 2017

Details: Uni Leipzig Website

Weiterlesen
02. August 2017 · Offene Stellen

Scientist

Morphodynamic analysis of leaf margin development

Max Planck Institute for Plant Breeding Research, Cologne, Germany

Details: Max Planck website

Weiterlesen
19. Juli 2017 · Offene Stellen

PhD position

Plant Organelle Biology

University of Bonn, INRES Chemical Signalling, Bonn, Germany

Start: 1 September 2017 or later

Deadline: 15 August 2017

Details (pdf)

Download
18. Juli 2017 · Offene Stellen

Juniorprofessur (W 1)

Limnologie

Universität Koblenz-Landau, Institut für Integrierte Naturwissenschaften, Abteilung Biologie, Koblenz-Landau, Deutschland

Start: ab sofort

Deadline: 30. September 2017

Details (pdf)

Download
13. Juli 2017 · Offene Stellen

PhD position

Plant Systematics

Georg-August-Universität Göttingen, Albrecht-von-Haller-Institute for Plant Sciences, Biodiversity and Evolution of Plants, Department of Systematics, Göttingen, Germany

Start: 1 October 2017

Deadline: 20 August 2017

Details (pdf)

Download
08. Juli 2017 · Offene Stellen

Professur (W3)

Biochemie des pflanzlichen Sekundärstoffwechsels

Universität Hohenheim, Fakultät Naturwissenschaften, Institut für Botanik, Hohenheim, Deutschland

Start: Wintersemester 2018/19

Deadline: 30. September 2017

Details (pdf)

Download
05. Juli 2017 · Offene Stellen

W2-Professur (mit Tenure Track nach W3)

Zuchtmethodik der Pflanze

Georg-August-Universität Göttingen, Fakultät für Agrarwissenschaften, Göttingen, Deutschland 

Start: zum nächstmöglichen Termin

Deadline:  15. August 2017

Details: Uni Göttingen

Weiterlesen
26. Juni 2017 · Offene Stellen

3 PhD / PostDoc positions

Siberian vegetation ecology/genomics/ancient DNA

Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI), research group'Terrestrial Environmental Systems' in Potsdam, Germany

Start: 1. October 2017

Deadline: 20 August 2017

Details: AWI

Weiterlesen
Veranstaltungen der DBG
DBG · Veranstaltung

Termine

30. August - 1. September 2017
3. Strasburger-Workshop of the DBG "Two genomes in one cell - communication and conflict"

17. 21. September 2017
nächste internationale Botanikertagung in Kiel

20. 23. Februar 2018
31. Tagung Molekularbiologie der Pflanzen in Dabringhausen (Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie)

11. - 14. März 2018
nächste Tagung der Sektion Phykologie in Berchtesgaden

Über die DBG

Portrait

Die DBG ist das größte Netzwerk für Pflanzenwissenschaften und Botanik im deutschsprachigen Raum. Als gemeinnützige Gesellschaft vertritt sie alle Fachdisziplinen und fördert die Wissenschaft. Sie ist eine der ältesten, aktiven Botanischen Gesellschaften der Welt, bringt Nachwuchskräfte voran, vereint alle Forschergenerationen und unterstützt den Austausch ihrer rund 950 Mitglieder.

Weiterlesen
Mitgliedschaft
DBG

Jetzt DBG-Mitglied werden

Als Mitglied der DBG unterstützen Sie die Ziele der Gesellschaft. Je mehr Mitglieder unsere Gesellschaft hat, umso schlagkräftiger kann sie sich für die Anliegen von Forschenden in den Pflanzenwissenschaften einsetzen und diese in Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik vertreten.
hier Beitrittsformular (pdf-Datei) herunterladen

Download