13. April 2017 · News · Forschungsergebnis

Immunität gegen Parasiten entschlüsselt

Die Erstautoren der Studie Mary Wang´ombe und Badou Mendy von der Molekularen Phytomedizin der Uni Bonn. (c) Foto: Molekulare Phytomedizin

Fadenwürmer (Nematoden) sind ein großes Problem in der Landwirtschaft, weil sie als Parasiten viele wichtige Nutzpflanzen wie Weizen, Zuckerrüben und Kartoffeln befallen. Doch die Pflanzen können sich wehren. Forschende der Universität Bonn entdeckten mit Kollegen vom Sainsbury Laboratory Norwich ein Protein, das Pflanzen ermöglicht, verräterische Stoffe von Nematoden zu erkennen und Abwehrreaktionen gegen die Eindringlinge in Gang zu setzen. Die Ergebnisse der Studie, die an der Modellpflanze Arabidopsis durchgeführt wurde, sind in der aktuellen Ausgabe von PLoS Pathogens publiziert. Diese Entdeckung kann dazu beitragen, Nutzpflanzen mit einer gesteigerten Abwehr gegen die Parasiten zu entwickeln.
Quelle: Uni Bonn

Weiterlesen
13. April 2017 · News · Politik

Urheberrechtsreform für die Wissenschaft fällt kleiner aus als geplant

Am 12. April hat das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, mit dem es das Urheberrecht "an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft" anpassen will. Kern der Initiative ist es, die bislang im Urheberrechtsgesetz weit verstreuten Bestimmungen zu bündeln und klarer zu fassen, auf deren Basis Lehrer, Wissenschaftler und Forscher Teile geschützter Werke nutzen und vervielfältigen dürfen. Lehrer und Forscher sollen demnach künftig 15 Prozent eines Werks kopieren oder in elektronische Semesterapparate einstellen und damit öffentlich zugänglich machen dürfen. Bundesjustizminister Heiko Maas wollte ursprünglich 25 Prozent für diese Zwecke freigeben, während der Bundesgerichtshof die Grenze für Lehrmaterialien in Intranets bei 12 Prozent gezogen hatte. Für die eigene wissenschaftliche Forschung sollen weiter bis zu 75 Prozent eines Werks verwendet werden dürfen, berichtet der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBIO). Der Verband bietet weitere Quellen und Links, wie etwa zur Website des Justizministeriums, das die Details des Gesetzgebungsverfahrens aufzeigt.
Quelle: VBIO

Weiterlesen
12. April 2017 · News · Forschungsergebnis

Biotechnologie statt Pestizide gegen Schädlinge

Immer mehr Resistenzen schwächen die Methoden, mit denen Landwirtschaft gegen Insekten, Unkraut und Krankheitserreger vorgehen. Wie Spektrum der Wissenschaft in einer exklusiven Übersetzung eines Artikels des Fachjournals Nature vom März beschreibt, können neue Ansätze aus der Biologie könnten Abhilfe schaffen. Doch die Gentechnologie erschafft vielleicht auch Pflanzen, die noch toleranter gegenüber Herbiziden sind und deren Einsatz steigern.
Quelle:  Spektrum der Wissenschaft

Weiterlesen
11. April 2017 · News · Köpfe und Karrieren

Auszeichnung für Österreichischen Pflanzenforscher

Dr. Yasin Dagdas. Foto: Oliver Zehetner, GMI

Yasin Dagdas, erst seit Anfang 2017 neuer Forschungsgruppenleiter am Wiener Gregor Mendel Institut (GMI) für Molekulare Pflanzenbiologie, wird mit dem Biochemical Society Award 2018 auszeichnet. Dagdas erhält den Preis der Londoner wissenschaftlichen Gesellschaft in der Kategorie Early Career Research Award: Cells für seine Forschung zum Thema Autophagie bei Pflanzen. Seine Arbeiten zur Erforschung dieses Zell-Recyclingsystems liefern die Grundlage zur Bekämpfung von Krankheitserregern, die Hungersnöte und Ernteschäden in Milliardenhöhe verursachen. Das berichtet das GMI beim Informationsdienst Wissenschaft (idw).
Quelle: idw

Weiterlesen